Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Coronavirus stoppt die Aktienrally doch

Der Coronavirus hält die Welt in Atem und die Aktienmärkte korrigieren nach unten. Wie könnte es weitergehen? Mehr zur aktuellen Situation von Chief Investment Officer Dr. Sandro Merino. 

Am 06.03.2020 in Fokusthemen von Dr. Sandro Merino

Trotz drastischer Quarantäne-Massnahmen in China konnte eine globale Ausbreitung der Coronavirus Epidemie nicht verhindert werden. Am Wochenende des 22. und 23. Februars wurden dutzende neuer Infektionen in Italien, sowie eine Häufung von Fällen in Südkorea und im Iran bestätigt. Dies hat uns dazu bewogen unser Basisszenario über das obengenannte Wochenende signifikant anzupassen. Die Aktienmärkte haben ab dem 24. Februar deutlich nach unten korrigiert. Beispielsweise hat der Schweizer Aktienindex SMI seit dem Ausbruch der Epidemie in Italien ca. 11% verloren (Stand bei Redaktionsschluss am 6. März). Am Montag, 24. Februar haben wir unsere Aktienquote in den Vermögensverwaltungsmandaten entsprechend unserem neuen Basisszenario taktisch reduziert.

Inzwischen hat die Epidemie, wenn auch in bisher geringerer Intensität als in Italien, viele weitere Länder erreicht. Weltweit wurden bisher ca. 98'000 Infektionen mit dem Coronavirus offiziell erfasst und es sind fast 3'400 Todesfälle weltweit zu beklagen. Zunehmend geht es bei der Bekämpfung der Epidemie nicht mehr darum, die Infektionsketten jedes einzelnen Falles sorgfältig zu isolieren, sondern die Massnahmen zielen vermehrt darauf ab, die Ausbreitungsgeschwindigkeit zu verringern. Eine langsamere Ausbreitung der Epidemie kann wesentlich dazu beitragen, dass die Gesundheitssysteme die akuten Fälle, die eine intensive medizinische Betreuung erfordern, über einen längeren Zeitraum besser bewältigen können. Es ist somit durchaus möglich, dass das Verbot von Grossanlässen, z.B. Fussballspiele in Stadien sowie die temporäre Schliessung von Schulen und Universitäten, die in Italien Anfang März angeordnet wurden, auch in anderen Ländern notwendig werden könnten. Es bleibt weiterhin sehr schwierig, verlässliche Szenarien für den weiteren Verlauf der Epidemie zu entwickeln. Die Unsicherheit über die dafür erforderlichen Parameter ist nach wie vor zu hoch, was wohl auch zur Volatilität an den Börsen beiträgt. Wir verfolgen die Entwicklungen entsprechend weiterhin mit höchster Aufmerksamkeit und werden allenfalls auch weitere Anpassungen in unserer Anlagestrategie vornehmen.

Wie legen Sie Ihr Vermögen am besten an? Lassen Sie sich beraten und entscheiden Sie selbst. Oder definieren Sie mit uns Ihre persönliche Anlagestrategie und überlassen Sie die Umsetzung der Basler Kantonalbank.

Dr. Sandro Merino

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.

Fusszeile