Schweizer Aktien: Unsere Jahresfavoriten 2023

Auf welche nachhaltigen Schweizer Aktien lohnt es sich in diesem Jahr einen Blick zu werfen? Auch im neuen Jahr präsentieren wir unsere zehn Jahresfavoriten 2023. 

Am 11.01.2023 in Investment Letter von Dr. Sandro Merino

Bei diesen Angaben handelt es sich um Werbung im Sinne von Art. 68 des Schweizerischen Bundesgesetzes über die Finanzdienstleistungen.


Anders als in den Vorjahren dürften sich die Investoren nicht wirklich gerne an das Börsenjahr 2022 zurückerinnern. So stieg beispielsweise die Marktrendite der Schweizer Eidgenossen-Obligationen über zehn Jahre von minus 0,10 % auf zwischenzeitlich wieder klar über 1,5 %. Noch stärkere Bewegungen sahen die Anleihen anderer Staaten. Dies führte zu einem der schlimmsten Anlegerjahre in den für Investoren eigentlich «sicheren» Anleihemärkten.

Doch auch die Anlagekategorie Aktien zeigte sich nicht von der vorteilhaften Seite. Während des gesamten Jahres war ein Verkaufsdruck spürbar. Der wichtigste US-Index, S&P 500, verlor im Jahresverlauf 2022 ziemlich genau 20 %. Wachstumstitel litten besonders stark. In Zeiten mit steigenden Zinsen sind die kapitalhungrigen – und oft noch in den roten Zahlen steckenden – Wachstumswerte klar im Nachteil. Die steigenden Kosten zur Finanzierung des Wachstums und ein oft fehlender Cashflow wiegen in diesen Konjunkturphasen schwer. Entsprechend wenig hat deshalb überrascht, dass der US-Technologieindex Nasdaq rund ein Drittel an Wert einbüsste.

Der Schweizer Aktienmarkt vermochte sich dank der vielen defensiven Unternehmen etwas besser zu halten. Der Leitindex SMI, wie auch der breitere SPI, büssten mit einem Minus von 17 % exakt gleich viel an Wert ein. Dagegen gerieten die Nebenwerte massiv unter die Räder. Sicherlich waren auch hier die höheren Marktrenditen dafür verantwortlich. Insbesondere bei denjenigen Unternehmen, die vom Export abhängen, spielte die Euro-Schwäche ein gewichtige Rolle. Unter diesen Firmen befinden sich auch viele Zulieferer des stark angeschlagenen Automobilmarktes.

Trotzdem sehr schwierigen Börsenjahr hielt sich der sogenannte Tracker auf unsere BKB-Jahresfavoriten 2022 gut. Das noch bis zum 10. Februar 2023 laufende strukturierte Produkt notiert aktuell (Stand 9. Januar 2023) «nur» 2 % unter dem Ausgabepreis. Im Verlauf des vergangenen Jahres notierte es zeitweise ebenfalls fast um fast 10 % tiefer. Doch die enthaltenen Titel wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und es konnte eine sehr hohe Mehrrendite gegenüber dem breiten SPI erzielt werden. Per Stand 9. Januars 2023 performte der Tracker gegenüber dem SPI um 6,7 % besser, obwohl die drei grossen defensiven Werte Nestlé, Novartis und Roche im Tracker nicht enthalten sind. Gegenüber dem Nebenwerte-Index SPIEX, der die SMI-Titel nicht berücksichtigt, performte der Tracker sogar um 11,5 % besser. Die vier SMI-Werte mit der besten Performance während des vergangenen Jahres sind im Tracker der Jahresfavoriten enthalten.

Damit wird es unserem Basket mit den Schweizer Jahresfavoriten 2022 mit hoher Wahrscheinlichkeit zum fünften Jahr in Folge gelingen, mit einer ausgewogenen und marktspezifischen Auswahl besser als der breite Benchmark SPI zu performen.

Rezessionsängste und die geopolitische Situation dürften 2023 im Mittelpunkt stehen

Im neuen Jahr dürften die Abflachung der konjunkturellen Entwicklung, die steigenden Zinsen sowie auch die geopolitische Situation einen grossen Einfluss auf die Aktienmärkte ausüben. Unsere Prognose zeigt, dass wir bei den Schweizer Aktien von einer positiven Performance ausgehen. Allerdings sind wir gegenüber den vergangenen Jahren klar vorsichtiger. Dies lässt sich insbesondere an der hohen Anzahl an defensiven Titeln in der Auswahl der neuen Jahresfavoriten 2023 ablesen. Sechs der zehn Aktien aus der Auswahl 2022 haben es auch unter die Favoriten des neuen Jahres geschafft. Teilweise hatten diese Titel bereits ein erfolgreiches 2022, andere haben das vor einem Jahr eruierte Aufwärtspotenzial noch nicht vollständig realisiert. Bei einzelnen Titeln hat sich das Potenzial im Verlauf der abgelaufenen zwölf Monate sogar noch erhöht.

1. Clariant
2. Holcim
3. Kühne+Nagel
4. SIG
5. UBS
6. Zurich Insurance

Folgende vier Werte haben es neu in unsere Auswahl der BKB-Jahresfavoriten 2023 geschafft:

1. Allreal
2. Barry Callebaut
3. Richemont
4. Straumann

Alle zehn Jahresfavoriten verfügen über ein MSCI-ESG Rating (Nachhaltigkeitsrating) von mindestens A bis zur Höchstnote AAA und sind gemäss unseren Richtlinien nachhaltig. Das Kurs/Gewinn-Verhältnis (2023 geschätzt) liegt mit 18.2x leicht unter demjenigen des SPI (18.3x). Die Dividendenrendite von 3 % ist im Vergleich zu den Vorjahren eher hoch und unterstreicht die defensive Auswahl. Das Upside-Potenzial gemäss unseren Kurszielen ist 15,2 % (Stand: 9. Januar 2023) und liegt über dem Konsensus (10,7 %) und der SMI-Bottom-Up-Prognose (8,3 %). Bei den Aktien mit einem aktuell eher geringen Aufwärtspotenzial gehen wir davon aus, dass die Unternehmen im Verlauf des laufenden Jahres gute fundamentale Argumente für höhere Kursziele liefern werden.

Unsere 10 Jahresfavoriten 2023

Allreal Holding AG

Allreal Holding AG

Nachhaltigkeit
MSCI-Rating: A
Gilt gemäss BKB-Kriterien als nachhaltige Anlage: Ja
 

Das Schweizer Immobilienunternehmen Allreal kombiniert ein ertragsstabiles eigenes Immobilienportfolio mit der Tätigkeit eines Generalunternehmers in den beiden Bereichen Projektentwicklung und Realisation. Dies wird durch die Dienstleistungssparte vervollständigt. Mit diesem Geschäftsmodell kann Allreal die ganze Wertschöpfungskette über den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie abdecken: von der Entwicklung über die Realisation bis hin zur langfristig rentablen Immobilienanlage. Das Portfolio besteht aus Geschäfts- und Wohnimmobilien in den wirtschaftlichen Zentren der Schweiz. Von den Synergien, die sich aus der Kombination dieser Geschäftsfelder ergeben, profitieren Kunden, Aktionäre und die rund 240 Mitarbeitenden in Zürich, Basel und Bern. Bei den Immobilien wird weiterhin mit einer tiefen Leerstandsquote gerechnet. Im Geschäftsfeld Generalunternehmung ist dank des hohen Arbeitsvorrats und den voll ausgelasteten Kapazitäten in den beiden Sparten Entwicklung und Realisation von einer stabilen Resultatentwicklung bei leicht steigendem Projektvolumen auszugehen. Allreal engagiert sich stark im Segment Nachhaltigkeit und lässt dieses wichtige Kriterium, wo immer möglich, einfliessen.

Barry Callebaut AG

Barry Callebaut AG

Nachhaltigkeit
MSCI-Rating: AA
Gilt gemäss BKB-Kriterien als nachhaltige Anlage: Ja.

Barry Callebaut ist der weltweit grösste Schokoladenproduzent mit Sitz in Zürich. Der Konzern entstand 1996 aus der Fusion der belgischen Callebaut sowie der französischen Cacao Barry. Das Unternehmen stellt Schokolade, Kakaoprodukte, Füllungen, Glasuren und Dekorationen sowohl für die Industrie als auch für gewerbliche Kunden (Konditoreien und Gastronomie) her. Im am 31. August 2022 zu Ende gegangenen Geschäftsjahr sorgte ein Zwischenfall in der weltgrössten Schokoladenfabrik für einen Rückgang beim Gewinn. Dennoch profitiert der Konzern von einem hohen Ansehen, lagern doch weitere Konzerne ihre Produktion von Kakaoprodukten an Barry Callebaut aus. Die Bemühungen zur Verbesserung der Rückverfolgbarkeit und Transparenz in der Kakaolieferkette stehen im Mittelpunkt der Strategie von Barry Callebaut, Kinderarbeit bis 2025 zu beseitigen.

Cie. Financière Richemont SA

Cie. Financière Richemont SA

Nachhaltigkeit
MSCI-Rating: AA
Gilt gemäss BKB-Kriterien als nachhaltige Anlage: Ja

Die Compagnie Financière Richemont produziert und vertreibt Luxusgüter (Uhren, Schmuck, Lederwaren, Schreibwaren und Bekleidung). Zu den bekanntesten Marken zählen Cartier, Van Cleef & Arpels, A. Lange & Söhne, Piaget, Jaeger-LeCoultre, IWC, Montblanc, Dunhill und Chloé. Hauptaktionär ist die Compagnie Financière Rupert, die sämtliche B-Aktien hält und somit mit 9,1 % des Kapitals 50 % der Stimmen kontrolliert. Richemont deckt mit einem wissenschaftlich fundierten Kohlenstoffreduktionsziel auch Scope-3-Emissionen (zusätzlich zu Scope 1 und 2) ab. Mit einem vertikal integrierten Geschäftsmodell ist Richemont besser positioniert, um den CO₂-Fussabdruck seiner Produkte zu verwalten. 100 % der beschafften Diamanten entsprechen dem Kimberley Process Certification Scheme (internationaler Standard zur Einschränkung des Handels mit Konfliktdiamanten).

Clariant AG

Clariant AG

Nachhaltigkeit
MSCI-Rating: AA
Gilt gemäss BKB-Kriterien als nachhaltige Anlage: Ja

Im Jahr 2022 enttäuschte die Aktie von Clariant. Wann immer man dachte, nun könne sich der Aktienkurs über CHF 20 etablieren, gab es einen Rücksetzer. Ein Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2023 von 13x und ein Buchwert von 1.6x sind jedoch sehr günstig. Die Investoren geben dem Unternehmen inzwischen nur noch wenig Kredit, was sich auch in der um rund 25 % tieferen Bewertung gegenüber der Vergleichsgruppe ausdrückt. Dies kann auch ein starkes Kaufargument sein und macht sie nicht nur für Investoren interessant. Die Umsatzentwicklung im vergangenen Jahr lag meist über den Erwartungen. Die Margen der Segmente «Natural Resources» und «Care Chemicals» konnten dank Preiserhöhungen und Volumen erhöht werden. Zudem dürfte auch «Catalysis» die Talsohle durchschritten haben. Das Portfolio von Clariant wurde erheblich verbessert, indem man sich von den zyklischen und weniger wachstumsstarken Bereichen trennte. Somit besteht im 2023 erst recht die Chance, dass die Aktie zu einer interessanten Investmentstory wird.

Holcim Ltd

Holcim Ltd

Nachhaltigkeit
MSCI-Rating: AA
Gilt gemäss BKB-Kriterien als nachhaltige Anlage: Ja

Holcim ist längst nicht mehr nur «Zement» und unternimmt sehr grosse Schritte in der Nachhaltigkeit bzw. sieht darin auch eine Businesschance. Viele Teilbereiche wurden erfolgreich veräussert, neue Unternehmen übernommen – nicht nur aus dem eigenen Sektor. Der neue Bereich «Solutions & Products ist für bereits 30 % des Konzernumsatzes verantwortlich und kann gerade im stark wachsenden Renovations-Business weiter zulegen. Entsprechend konnte das Unternehmen während 2022 mehrmals mit höheren Prognosen aufwarten. Dies ist ebenso für 2023 möglich, auch wenn die Konjunktur nicht unbedingt dafür spricht. Das Aktienrückkaufprogramm sowie die Dividendenrendite von inzwischen 4.6 % ist zudem aktionärsfreundlich. Trotzdem ist der Applaus seitens der Investoren nicht derart stark wie es die Unternehmensentwicklung verdient – was auch als Chance interpretiert werden kann.

Kühne+Nagel International AG

Kühne+Nagel International AG

Nachhaltigkeit
MSCI-Rating: AAA
Gilt gemäss BKB-Kriterien als nachhaltige Anlage: Ja

Das 1890 gegründete Schweizer Unternehmen Kühne+Nagel ist einer der ganz Grossen der globalen Logistik. Kühne+Nagel hält weltweit, direkt oder indirekt, Beteiligungen an über 200 Unternehmen. Der grösste Teil dieser Unternehmen sind Kühne+Nagel-Landesgesellschaften und befinden sich ausschliesslich im Eigentum der Gruppe. Der Logistiker ist in über 100 Ländern tätig, betreibt 1000 Betriebsstätten mit insgesamt rund 7 Mio. Quadratmetern Lagerfläche und beschäftigt ungefähr 80 000 Mitarbeitende. Die Geschäftsfelder umfassen Luftfracht, Seefracht, Landfracht, Kontraktlogistik und die Integrierte Logistik. Auch im 2022 konnte Kühne+Nagel von den globalen Lieferkettenproblemen profitieren. Es gelang im 3. Quartal 2022 bei allen wichtigen Kennzahlen, wie Nettoumsatz, Rohertrag und operativem Gewinn eine Verbesserung. Und die Konversionsrate, die das Verhältnis von EBIT zu Rohertrag beschreibt, lag mit 36 % weit über dem langfristig gesetzten Durchschnittsziel von 16 %. Diese Zahlen machen deutlich, dass überlastete Häfen, Personalmangel und aus dem Takt geratene Lieferketten die Transporte immer aufwendiger machen und damit die Preise deutlich steigen lassen. Wir rechnen mit einer Fortsetzung dieses Trends auch im Geschäftsjahr 2023.

SIG Group AG

SIG Group AG

Nachhaltigkeit
MSCI-Rating: AAA
Gilt gemäss BKB-Kriterien als nachhaltige Anlage: Ja

SIG Combibloc ist ein weltweit tätiger Verpackungskonzern. Kernkompetenz sind Lösungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie im Bereich Kartonpackungen und Abfülltechnologie. Der Konzern ist auch bezüglich Innovationen und Akquisitionen auf einem guten Weg, gerade in der Nachhaltigkeit und im Recycling. Mit aseptischem Karton als Ersatz für PET-Flaschen (Plastikmüll) bestehen gute Chancen, dass SIG Group weitere Marktanteilsgewinne zu Lasten von Marktführer Tetra Pak gewinnen kann. Sehr positiv wirken sich die beiden Akquisitionen von Scholle IPN und Evergreen aus. Dies ermöglicht eine Erweiterung des Produkteangebots und eine Diversifizierung der geografischen Präsenz sowie des Kundenstammes. Viele Preiserhöhungen werden erst im neuen Jahr wirksam, was sich positiv auf die Margen auswirken dürfte. SIG dürfte zudem sehr widerstandsfähig gegenüber höheren Energiekosten zeigen, sind sie doch nur für 1 % des Umsatzes verantwortlich. Die Aktie gilt als defensiv, was 2023 zum Vorteil werden kann.

 

Straumann AG

Straumann AG

Nachhaltigkeit
MSCI-Rating: A
Gilt gemäss BKB-Kriterien als nachhaltige Anlage: Ja

Straumann ist der weltweit führende Anbieter für Implantat-gestützten sowie restaurativen Zahnersatz und die orale Geweberegeneration. Der in Basel domizilierte Konzern bietet seine Produkte und Dienstleistungen in mehr als 70 Ländern an. Vom Pandemie-bedingten Einbruch hat sich der Konzern inzwischen erholt und wächst aktuell wieder dem langfristigen Trend entsprechend. Der Geschäftsverlauf wird durch Konjunkturzyklen weniger stark als in früheren Jahren beeinflusst, hat sich Straumann doch mit Zukäufen entsprechend diversifiziert. So bietet der Konzern in der Zwischenzeit nicht mehr nur hochpreisige Produkte, sondern auch günstige Alternativen an.

UBS Group AG

UBS Group AG

Nachhaltigkeit
MSCI-Rating: AA
Gilt gemäss BKB-Kriterien als nachhaltige Anlage: Ja

Die Schweizer Grossbank UBS setzte ihren positiven Trend des Vorjahres – leicht abgeschwächt – auch im Geschäftsjahr 2022 fort. Dies trotz eines äusserst schwierigen Marktumfelds, das von Themen wie Inflation, Rezessionsgefahr, Ukraine-Krieg und Pandemie-Nachwirkungen geprägt war. Die UBS profitierte jedoch von den gestiegenen Zinsen und einem intakten Kundenvertrauen. Letzteres machte sich insbesondere bei abermals erfreulich hohen Nettoneugeldzuflüssen bemerkbar. Kostenseitig hat das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr weniger Fortschritte erzielt als erwartet. Gleichwohl oder gerade deshalb erwarten wir für das laufende Geschäftsjahr 2023 eine deutliche Steigerung der Profitabilität. Aufgrund der robusten Bilanz, des operativen Steigerungspotenzials und des soliden Kundenvertrauens bleibt die Aktie nach wie vor günstig bewertet.

Zurich Insurance Group AG

Zurich Insurance Group AG

Nachhaltigkeit
MSCI-Rating: AAA
Gilt gemäss BKB-Kriterien als nachhaltige Anlage: Ja

Der Sach- und Lebensversicherer Zurich Insurance entwickelte sich 2022 dank Prämiensteigerungen und der Übernahme eines Teilgeschäfts von MetLife robust. Von den drei Bereichen Schaden/Unfall, Leben und Farmers, kämpft einzig der 'Leben'-Bereich mit spürbar tieferen (aber noch immer attraktiven) Neugeschäftsmargen. Gleichwohl – und trotz hohen Belastungen (Wirbelsturm Ian) – sollte die Margenexpansion bis mindestens 2023 andauern. Zurich Insurance bleibt auch 2023 sowohl strategisch als auch operativ robust aufgestellt. Die Zurich Insurance-Aktie ist nach wie vor hoch bewertet, bleibt aber dank den starken operativen Aussichten und der hohen Dividendenrendite interessant.

Investieren Sie mit unserem Tracker in die Schweizer Aktien-Favoriten 2023

Wie in den vergangenen Jahren wird die Basler Kantonalbank auch für die Jahresfavoriten 2023 ein neues Tracker-Zertifikat lancieren, dieses Jahr mit der Emittentin Raiffeisen Switzerland B.V., Amsterdam, Niederlande und der Raiffeisen Schweiz Genossenschaft (Garantin). Die zehn Titel werden im Zertifikat gleichgewichtet (je 10 %) vertreten sein. Zeichnungen werden ab Montag, 23. Januar 2023 entgegengenommen.

Produktetyp nach SSPA

Partizipationsprodukte, Tracker-Zertifikate (1300)

Emittentin

Raiffeisen Switzerland B.V., Amsterdam, Niederlande

Garantin

Raiffeisen Schweiz Genossenschaft, St. Gallen (Rating: Standard & Poor’s A+, Fitch AA-, Aufsichtsbehörde: FINMA)

ISIN / Valorennummer

ISIN: CH1240578570 / Valor: 124057857

SIX-Symbol

LKYRCH

Emissionspreis pro Instrument

CHF 100.00 (100,15 % des Spot-Referenzpreises)

Referenzwährung

Schweizer Franken (CHF); Emission, Handel und Rückzahlung erfolgen in der Referenzwährung.

Spot-Referenzpreis (Basiswert)

CHF 99.85 (Schlusskurs des Basiswertes an der Referenzbörse am Festlegungstag)

Zeichnungsfrist

23. Januar bis 3. Februar 2023, 16:00 Uhr

Anfangsfixierungspreis

CHF 99.85 (Durchschnitt der interessewahrend durch die Emittentin während der Anfangsfixierungsperiode erzielten Nettokurse der Basiswertkomponenten)

Anfangsfixierungsperiode

6. bis 7. Februar 2023 (Tage, an denen der Spot-Referenzpreis (Basiswert) festgelegt wird). Die Berechnungsstelle hat die entsprechenden Aktien- und Umrechnungskurse während der Anfangsfixierungsperiode in ihrem alleinigen Ermessen festgestellt. Liberierung / Valuta 10. Februar 2023 (Tag, an dem der Emissionspreis bezahlt wird.

Letzter Handelszeitpunkt

5. Februar 2024 (Handel bis zum offiziellen Handelsschluss an der SIX Swiss Exchange)

Schlussfixierungspreis

Der Schlussfixierungspreis pro Zertifikat entspricht dem Erlös, welcher von der Emittentin während der Schlussfixierung durch den interessewahrenden Verkauf sämtlicher pro Zertifikat enthaltenen Aktien, zuzüglich eines allfälligen Cash-Bestands und nach Abzug aller anfallenden Kosten, umgerechnet in die Referenzwährung erzielt wird.

Schlussfixierungsperiode

6. bis 7. Februar 2024 (Tage, an denen der Schlussfixierungspreis festgelegt wird.) Die Berechnungsstelle wird die entsprechenden Aktien- und Umrechnungskurse während der Schlussfixierungsperiode in ihrem alleinigen Ermessen feststellen.

Rückzahlungstag / Valuta

12. Februar 2024 (Tag, an dem jedes Instrument zum Rückzahlungsbetrag getilgt wird.)

Verkaufsrestriktionen

Die wichtigsten Jurisdiktionen, in denen die Produkte nicht öffentlich angeboten werden dürfen, sind der EWR, das Vereinigte Königreich, Hongkong und Singapur. Die Produkte dürfen nicht innerhalb der Vereinigten Staaten bzw. nicht an oder auf Rechnung oder zugunsten von US-Personen (wie in Regulation S definiert) angeboten oder verkauft werden.



Produktinformationen und deren Veröffentlichung gemäss Schweizerischem Bundesgesetz über die Finanzdienstleistungen (Finanzdienstleistungsgesetz, FIDLEG)

Produktinformationen und deren Veröffentlichung gemäss Schweizerischem Bundesgesetz über die Finanzdienstleistungen (Finanzdienstleistungsgesetz, FIDLEG)

In dieser Publikation wird ein noch nicht emittiertes derivatives Finanzinstrument nach Schweizer Recht beschrieben. Dieses wird nicht als Anteil an einer Kollektiven Kapitalanlage im Sinne der Art. 7 ff. des Schweizerischen Bundesgesetzes über Kollektive Kapitalanlagen ('KAG') ausgestaltet sein und es wird daher, falls emittiert, von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA weder registriert noch überwacht. Anlegerinnen und Anleger werden nicht in den Genuss des durch das KAG vermittelten spezifischen Anlegerschutzes kommen.

Diese Publikation ist ein Produktbeschrieb, der im Hinblick auf die Emission des Produkts angefertigt wurde. Diese Publikation ist kein Prospekt im Sinne von Art. 35 ff. FIDLEG, keine Dokumentation einer Privatplatzierung, kein Basisinformationsblatt gemäss Art. 58 ff. FIDLEG und sie stellt auch kein anderes gleichwertiges Dokument gemäss FIDLEG dar. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen sind nicht vollständig.

Diese Publikation wurde von einer Prüfstelle gemäss Art. 51 ff. FIDLEG weder geprüft noch genehmigt. Diese Publikation stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Verkauf dar, noch soll sie ein Angebot oder eine Aufforderung zum Verkauf enthalten, und sie ist auch keine Aufforderung zum Kauf des Produktes in einer Jurisdiktion, in der ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf nicht zulässig ist.

Während der gesamten Laufzeit des Produkts kann die Produktdokumentation (Basisinformationsblatt ('KID'), indikatives Termsheet, finales Termsheet sowie der Prospekt des Produkts bestehend aus endgültigen Bedingungen und Basisprospekt) kostenlos bei der Emittentin, Raiffeisen Schweiz Genossenschaft, The Circle 66, 8058 Zürich-Flughafen (Schweiz), via Telefon (+41 (0)44 226 72 20*) oder per E-Mail (structuredproducts@raiffeisen.ch) bezogen oder aus dem Internet (https://structuredproducts.raiffeisen.ch/isin/CH1240578570) heruntergeladen werden.


Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.

Research-Disclaimer

Research-Disclaimer


Interessenkonflikte

Die BKB hat in Übereinstimmung mit den geltenden gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Regelungen, insbesondere den Richtlinien der Schweizerischen Bankiervereinigung zur Sicherstellung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse, Vorkehrungen getroffen, um Interessenkonflikte bei der Erstellung und Weitergabe von Finanzanalysen zu vermeiden oder angemessen zu behandeln. In diesem Rahmen trifft die BKB insbesondere die geeigneten Massnahmen, um die Unabhängigkeit und die Objektivität der Mitarbeiter, die an der Erstellung von Finanzanalysen beteiligt sind oder deren bestimmungsgemässe Aufgaben oder wirtschaftliche Interessen mit den Interessen der voraussichtlichen Empfänger der Finanzanalyse in Konflikt treten können sicherzustellen.

Die BKB stellt sicher, dass ihre Finanzanalysten sowie die an der Erstellung der Finanzanalyse beteiligten Mitarbeiter keine Geschäfte mit Finanzinstrumenten auf die sich die Finanzanalysen beziehen, oder damit verbundenen Finanzinstrumenten tätigen, bevor die Empfänger der Finanzanalysen oder Anlageempfehlungen ausreichend Gelegenheit für eine Reaktion hatten.

Bewertungsgrundlagen und -methoden

Die Analysen des Investment Research der BKB basieren teils auf primärem, teils auf sekundärem Research. Sie beruhen auf allgemein anerkannten qualitativen und quantitativen Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden.

Aussagen zu künftigen Entwicklungen

Einschätzungen zu Unternehmensentwicklungen sowie zum Ausdruck gebrachte Erwartungen über die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten sind das Ergebnis einer Momentaufnahme und können sich jederzeit ändern. Einschätzungen der der künftigen Wertentwicklung von Finanzinstrumenten zugrunde liegenden Parameter erfolgen mit grösster Sorgfalt. Dennoch beschreibt das Ergebnis einer Analyse immer nur eine aus einer Vielzahl möglicher zukünftiger Entwicklungen. Es handelt sich um diejenige Entwicklung, der das Investment Research der BKB zum Zeitpunkt der Durchführung der Analyse bzw. der Erstellung dieser Publikation die grösste Eintrittswahrscheinlichkeit beimisst.

In dieser Publikation enthaltene Prognosen, Werturteile oder Kursziele stellen, soweit nicht anders angegeben, die Meinung des Verfassers dar. Verwendete Kursdaten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung, soweit nicht anders angegeben.

Art der Informationen / Zugangsbeschränkung bzw. Adressatenkreis

Diese Publikation stellt lediglich eine unverbindliche Meinungsäusserung zu den Marktverhältnissen und allfällig angesprochenen Anlageinstrumenten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar.  Die Angaben stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen, welche die BKB für zuverlässig hält, ohne aber alle diese Informationen selbst verifiziert zu haben sowie aus von der BKB beigezogenen Drittquellen und Unternehmensdaten.

Eine Gewähr für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit wird seitens der BKB nicht übernommen. Diese Publikation dient lediglich der allgemeinen Information und stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräusserung von Finanzinstrumenten dar. Sie richtet sich nicht an natürliche oder juristische Personen, deren Nationalität oder Wohnsitz / Sitz den Zugang zu solchen Informationen aufgrund der geltenden Gesetzgebung verbieten. Diese Publikation darf zudem nicht an Empfänger verteilt werden, die Bürger eines Staates sind oder die in einem Staat ansässig sind, in dem die Verteilung entsprechender Researchberichte unzulässig ist oder das Vorliegen einer Bewilligung erfordert.

Vorliegende Publikation entbindet den Empfänger nicht von seiner eigenen Beurteilung. Es wird den Empfängern / Lesern dieser Publikation empfohlen, vor einem allfälligen Anlage- oder anderen Entscheid die in dieser enthaltenen Informationen - allenfalls unter Beizug eines Beraters - auf ihre Vereinbarkeit mit den jeweiligen persönlichen Verhältnissen sowie auf juristische, regulatorische, steuerliche sowie ggf. weitere Konsequenzen zu prüfen.

Haftungsausschluss

Die BKB schliesst jede Haftung aus der Nutzung der veröffentlichten Informationen aus; insbesondere für Verluste, einschliesslich Folgeschäden, die sich aus der Verwendung der Inhalte dieser Publikation ergeben.

Weiterverbreitung von Inhalten

Eine Vervielfältigung oder Verwendung von Grafiken und Texten in elektronischen Medien ist ohne ausdrückliche Zustimmung der BKB nicht gestattet. Eine inhaltliche Verwertung ist nur mit Quellenangabe zulässig, wobei um vorherige Übersendung eines Belegexemplars gebeten wird.

Aufsicht

Die Basler Kantonalbank untersteht der Aufsicht durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA).

Dr. Sandro Merino

Chief Investement Officer und Leiter Asset Management, BKB

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Das könnte Sie auch interessieren