Navigieren auf bkb.ch

Menu

Service-Links

Aktienmarkt - März 2020

Wie reagieren die Aktienmärkte auf den Coronavirus? Jetzt erfahren von Chief Investment Officer Dr. Sandro Merino. 

Am 06.03.2020 in Aktienmarkt von Dr. Sandro Merino

Aktienmärkte im Bann des Coronavirus

In der ersten Februarhälfte konnten die Aktienmärkte die Kursverluste, die im Zuge des Ausbruchs der Coronavirus- Epidemie in China entstanden waren, zunächst wieder wettmachen. Die sinkenden Neuansteckungsraten in China sowie flankierende Massnahmen der People’s Bank of China zur Stützung der chinesischen Wirtschaft trugen zu einer raschen Erholung der Märkte bei, ebenso wie positive Überraschungen der Berichtssaison zu den US-Unternehmensergebnissen für das 4. Quartal 2019. Mit dem Bekanntwerden neuer Coronavirus-Infektionsherde insbesondere in Südkorea, Italien und Iran ist in der zweiten Monatshälfte das Risiko einer globalen Pandemie deutlich gestiegen. Die Furcht vor deutlichen Beeinträchtigungen internationaler Lieferketten und entsprechenden Bremsspuren im globalen Wirtschaftswachstum bis hin zu einer Rezession hat zu deutlichen Korrekturen an den Aktienmärkten geführt. So verlor der Schweizer Aktienmarkt zwischen dem 19. Februar und dem Monatsende gemäss MSCI 12,4 %. Die Verluste an den europäischen und amerikanischen Aktienmärkten waren ähnlich hoch (Abb. 1)

Abb. 1: Regionale Aktienperformance seit Jahresbeginn 

Net Total Return Index in CHF, 31.12.2019=100; Quelle: BKB, Bloomberg (MSCI)

Anlagestrategie

Wir haben angesichts der veränderten Risikosituation im Hinblick auf eine globale Pandemie zu Beginn der letzten Februarwoche unsere bereits leicht untergewichteten Aktienquoten in den Vermögensverwaltungsmandaten um weitere 2 % reduziert. Nach der Marktkorrektur lag unsere Aktienquote zum Monatsende rund 6 % unter der strategischen Quote. Da die Kursrückgänge panikartige Züge angenommen hatten, von Staaten und Notenbanken fiskal- und geldpolitische Unterstützung erwartet werden durfte, die Eindämmung des Coronavirus zumindest in China auf gutem Weg (Abb. 2) und seine Mortalitätsrate im Vergleich zu anderen Grippewellen nicht exorbitant schien, in den Industriestaaten auf nationaler Ebene ein besonnener Umgang mit der Epidemie stattfand und die Aktienbewertungen aufgrund der Korrektur deutlich zurückgekommen waren, haben wir Anfang März unser Untergewicht wieder reduziert und 3 % Aktien gekauft. Wir bleiben aber weiterhin untergewichtet. Eine Verschärfung der Situation ist zunächst wahrscheinlich, die Infektionsfälle ausserhalb Chinas dürften weiter deutlich ansteigen. Die Konjunktur dürfte besonders im ersten Quartal nicht nur in China, sondern global leiden. Dementsprechend werden auch die Gewinnerwartungen bei den Unternehmen nach unten angepasst werden müssen.

Abb. 2: China: Genesungsfälle übersteigen inzwischen die Anzahl der akuten Infektionen

Quelle: BKB, Bloomberg

Wie legen Sie Ihr Vermögen am besten an? Lassen Sie sich beraten und entscheiden Sie selbst. Oder definieren Sie mit uns Ihre persönliche Anlagestrategie und überlassen Sie die Umsetzung der Basler Kantonalbank.

Dr. Sandro Merino

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.

Fusszeile

Chatten Sie mit uns