Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Engagiert und Ausgezeichnet

Labels, Ratings und Mitgliedschaften der BKB

Die Basler Kantonalbank setzt sich als nachhaltiges Unternehmen im Rahmen von Branchenorganisationen und Initiativen für mehr Nachhaltigkeit im Bankgeschäft und die Schonung der natürlichen Ressourcen ein. Verschiedene Ratings und Labels von Dritten verdeutlichen dieses Engagement.

Mitgliedschaften im Bereich Nachhaltigkeit

 

Swiss Sustainable FinanceDie BKB wurde 2019 Mitglied von Swiss Sustainable Finance (SSF), dem Schweizer Ver­band für nach­haltiges In­vest­ieren. SSF fördert die Wissens­ent­wick­lung und den Know-how-Aus­tausch bezüglich nach­haltiger Geld­anlagen und setzt sich für die Aus­gestal­tung von regula­torischen und poli­tischen Rahmen­be­ding­ungen in der Schweiz ein. Mit ihrer Mit­glied­schaft beim SSF unter­stützt die BKB die Eta­blier­ung von nach­haltigen Geld­anlagen in der Schweiz.

 

PRIIm Dezember 2020 hat die BKB die Prin­ciples for Res­pon­sible Invest­ment (PRI) unter­schrie­ben und wurde damit Teil des grös­sten inter­natio­nalen In­ves­toren­netz­werks im Be­reich "Nach­halt­iges In­ves­tieren". Die BKB unter­stützt die Prin­zipien für ver­ant­wort­ungs­volle In­vest­ments, die seitens PRI pro­kla­miert werden, und will diese künftig verstärkt um­setzen sowie deren Ver­breitung fördern.

 

öbuöbu ist ein branchenübergreifender Verband, der sich mit seinen Mit­glieds­unter­neh­men für eine zukunfts­fähige Wirtschaft unter Ein­haltung öko­logischer und sozialer Grund­sätze einsetzt. Ziel ist, dass Schweizer Unter­nehmen nach­haltiges Wirt­schaften als inte­gralen Teil der Unter­nehmens­strategie ver­stehen. Dies sichert lang­fristig die Wett­bewerbs­fähig­keit der Schweizer Wirt­schaft und die Zu­kunft kom­men­der Generationen.

 

PCAFPCAF steht für "Partnership for Carbon Accounting Financials". Dabei handelt es sich um eine globale Partnerschaft von Finanzinstituten, die das Ziel verfolgen, die Transparenz bezüglich Klimarisiken zu verbessern und hierfür die finanzierten CO2-Emissionen gemäss einem standardisierten Ansatz offenzulegen. Initiiert wurde die Partnerschaft 2015 in den Niederlanden und im Februar 2021 hat sich auch unser Unternehmen als eine der ersten Banken aus der Schweiz PCAF angeschlossen.

 

CDPCDP ist eine Organisation, die sich global dafür einsetzt, dass Unternehmen ihre Treib­haus­gas­emis­sionen trans­parent offen­legen. Die BKB unter­stützt diese Ini­tiative und publi­ziert ihre ei­genen CO2-Emis­sionen im Rah­men ihrer jähr­lichen Nach­haltig­keits­bericht­erstattung.

 

>Energie-AgenturUnser Unternehmen nimmt seit 2004 am Energie-Modell der EnAW teil. Seither hat sie dank dieser Zusammenarbeit ihren Ener­gie­ver­brauch kon­tin­uier­lich opti­miert und so beträcht­liche öko­logische und fin­anzielle Res­sourcen ein­ge­spart. Die EnAW unter­stützt ihre Teil­nehmer via Uni­versal­ziel­ver­ein­barungen mit dem Bund, die gesetzlichen Be­stim­mungen im Be­reich des Energie­verbrauchs ein­zuhalten und auf effi­ziente Weise umzusetzen.

 

MinergieDie Basler Kantonalbank unterstützt nachhaltiges Bauen und Sanieren und ist deshalb Mitglied im Verein Minergie. Um nach­haltiges Bauen und Sanieren im Sinne von Minergie zu fördern, bietet die BKB eine zins­vergünstigte Nach­haltig­keits­hypo­thek für Immo­bilien an, die einen Minergie-Standard erfüllen.

 

Die Basler Kantonalbank ist Gründungsmitglied der Klimaplattform der Wirtschaft Region Basel. Das Netzwerk bietet beteiligten KMU, Verbänden und der öffentlichen Hand die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch über klimafreundliche Geschäftsmodelle sowie Produktlösungen. Dieser Erfahrungsaustausch ist wertvoll und wichtig, um Unternehmen aus der Region bei ihren Anstrengungen zur Abschwächung des Klimawandels zu unterstützen.

 

Labels im Bereich Nachhaltigkeit

 

Fair on PlayAls fortschrittliche Arbeitgeberin setzt sich die BKB für das Thema Gleichstellung von Frau und Mann ein, wozu auch eine leistungs- und qualifikationsgerechte Vergütung gehört. Bei der BKB verdienen Frauen und Männer gleich viel. Die Lohngleichheit wurde erneut mit der Logib-Analyse bestätigt und die BKB mit dem Zertifikat Fair-ON Pay+ aus­ge­zeich­net.

 

Swiss ClimateMit dem Zertifikat „CERTIFIED C02 NEUTRAL“ bestätigt Swiss Climate, ein unabhängiges Be­ra­tungs­unter­neh­men für CO2-, Nach­haltig­keits- und Energie­manage­ment, dass die BKB über eine adäquate Klima­politik und ein um­fas­sendes Umwelt­management verfügt, um die mit dem Klima­wandel verbundenen Risiken zu adressieren. Die wesentlichen Emissions­quellen wer­den identi­fiziert und mini­miert. Die bisher un­vermeid­baren Emis­sionen wer­den durch ein Klima­schutz­projekt kom­pen­siert.

 

CO2 reduziert2021 erhielt die Basler Kantonalbank das Zertifikat "CO2&kWh reduziert" der Energie-Agentur der Wirt­schaft. Die­se be­schei­nigt der Bank, dass sie sich frei­willig für Klima­schutz und Energie­effi­zienz einsetzt und den lang­fristig aus­gestal­teten, mit der EnAW ver­ein­bar­ten Energie-/CO2-Absenk­pfad einhält.

 

BilanzDas Wirtschaftsmagazin BILANZ zeichnete 2021 erst­mals Schweizer Unter­nehmen aus, die einen wich­tigen Beitrag gegen den Klima­wandel leisten. Die Basler Kantonalbank (BKB) hat dabei von 300 untersuchten Unternehmen Platz 11 erreicht und wurde mit dem Güte­siegel «Klimabewusstes Unter­nehmen» aus­ge­zeich­net. Der Fokus der im Ranking unter­such­ten Para­meter liegt auf der betrieb­lichen Nach­haltig­keit. Hier gelang es der BKB ihren CO2-Fussabdruck seit 2011 um rund 30% zu reduzieren.

 

Ratings im Bereich Nachhaltigkeit/ ESG

 

PrimeBei der Bewertung der Nachhaltigkeit durch ISS-oekom erhält die BKB seit Jahren den «Prime»-Status.

 

InrateInrate, eine Schweizer Ratingagentur für nach­haltige Unter­nehmens­führung, bewertet die BKB mit B-. Damit qualifiziert sich die BKB für die SPI ESG Indices der SIX, welche auf den ESG-Ratings von Inrate basieren.

 

ESG Rating historyDie weltweit grösste ESG-Ratingagentur MSCI stuft die Basler Kantonalbank seit mehreren Jahren konstant mit der guten Note A ein.

 

Fusszeile