Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Globale Konjunktur - August 2020

Europas BIP sank im Vergleich zum Vorjahresquartal um 15 Prozent und in der Schweiz wird die Sicherheit der Arbeitsplätze gerade deutlich negativer als noch im April beurteilt. Mehr zur globalen Konjunktur von Chief Investment Officer Dr. Sandro Merino. 
Am 10.08.2020 in Globale Konjunktur von Dr. Sandro Merino

USA: Einbruch des BIP im zweiten Quartal

Wie nicht anders zu erwarten, ist das US-BIP im zweiten Quartal stark eingebrochen. Nach ersten vorläufigen Ergebnissen beträgt das Minus zum Vorjahreszeitraum 9,5 %. Vergleicht man das Wirtschaftswachstum annualisiert zum ersten Quartal 2020, steht gar ein Minus von knapp 33 % im Raum (Abb. 1). Letztere Zahl geistert denn auch durch die Medien, obwohl eine Annualisierung von QoQ-Zahlen bei einem Ereignis wie der Covid-19-Pandemie wenig Sinn macht und viele unbedarfte Beobachter zu falschen Schlüssen verleitet. Tatsache ist aber, dass der private Konsum und noch stärker die Investitionen im zweiten Quartal Federn lassen mussten und einzig die Staatsausgaben für eine gewisse Stabilisierung sorgen konnten. Positiv ist festzuhalten, dass sich die Frühindikatoren wieder erfreulich entwickeln. Damit machen sie für die kommenden Monate – trotz der rasant gestiegenen Zahlen von mit Covid-19 infizierten Menschen – Hoffnung auf eine Konjunkturerholung. Ein Beispiel hierfür ist der Einkaufsmanagerindex der Industrie, der die Wachstumsschwelle von 50 Punkten überschritten hat (Abb. 1). 

Abb. 1: USA – Einkaufsmanagerindex Industrie

Quelle: BKB, Bloomberg

EU: Regionale Unterschiede werden sichtbar

Covid-19 hat auch in der EU deutliche Spuren in den Wachstumszahlen hinterlassen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal sank das reale BIP in der Eurozone um 15 %, in Deutschland beträgt das Minus 11,7 %, in Frankreich 19 %, in Italien 17,6 % und in Spanien 19,9 %. Die Zahlen verdeutlichen, wie wichtig das Zeichen europäischer Solidarität mit der Verabschiedung des Rettungspakets von über 750 Mrd. Euro war. Ob die damit verbundenen Transferleistungen der «reinen ökonomischen Lehre» entsprechen oder nicht, eine Einigung auf ein gemeinsames Ziel war unseres Erachtens alternativlos. Die Stabilisierung bei den Coronazahlen (Abb. 2) lässt jedenfalls auf eine Erholung der Wirtschaft hoffen.

Abb. 2: Eurozone – Covid-19-Neuinfektionsfälle

Logarithmische Skalierung; Quelle: BKB, Bloomberg

Schweiz: Konsumentenstimmung erholt sich

Die vom SECO ermittelte Konsumentenstimmung hat sich erholt und den Einbruch grösstenteils wettgemacht. Dennoch liegt sie noch immer unter dem langjährigen Durchschnitt. Für Unsicherheit sorgen insbesondere die Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Die Sicherheit der Arbeitsplätze wird deutlich negativer als noch im April beurteilt. Auch andere Frühindikatoren haben sich wieder teilweise von ihren Tiefs erholt. Dies gilt für das KOF Konjunkturbarometer (Abb. 3) und dies gilt auch für den Einkaufsmanagerindex der Industrie – auch wenn letzterer noch unter der Wachstumsschwelle von 50 Punkten liegt.

Abb. 3: Schweizer Frühindikator und BIP

Quelle: BKB, Bloomberg

Wie legen Sie Ihr Vermögen am besten an? Lassen Sie sich beraten und entscheiden Sie selbst. Oder definieren Sie mit uns Ihre persönliche Anlagestrategie und überlassen Sie die Umsetzung der Basler Kantonalbank.

Dr. Sandro Merino

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.

Fusszeile