Globale Konjunktur - Januar 2023

Beim Gaspreis zeigt sich aktuell eine gewisse Entspannung. Doch für eine Entwarnung ist es noch zu früh. Mehr dazu von Anlagechef Sandro Merino.
Am 06.01.2023 in Investment Letter von Dr. Sandro Merino

USA: Aussichten bleiben gedämpft

Auch wenn die Wachstumsdaten für das dritte Quartal nochmals nach oben revidiert wurden und das Plus für das US-BIP nun mit 3,2 % (QoQ, annualisiert) angegeben wird, sind die Aussichten für 2023 gedämpft. Die durchschnittliche Wachstumsprognose lautet auf 0,3 %. Und obwohl die verfügbaren Quartalsprognosen keine Rezession anzeigen, mahnt der Rezessionsindikator der New York Fed zur Vorsicht. Er war in der Vergangenheit ein relativ verlässlicher Indikator für konjunkturelle Schwächephasen. Andere makroökonomische Faktoren stimmen dagegen zuversichtlich. So zeigt sich die Stimmung unter den US-Konsumenten recht stabil. Sie liegt über dem Durchschnitt der letzten 20 Jahre und ist zuletzt gestiegen (Abb. 1). Auf dem Arbeitsmarkt herrscht Vollbeschäftigung.

Abb. 1: USA – Konsumentenstimmung, Quelle: BKB, Bloomberg

Eurozone: Milde Rezession weiter wahrscheinlich

Entgegen vielfältiger Befürchtungen scheinen die Volkswirtschaften in Europa mit einem blauen Auge davonzukommen. Zwischenzeitlich sehr negative BIP-Prognosen – speziell auch für Deutschland – haben einem verhaltenen Optimismus Platz gemacht. Frühindikatoren haben wieder etwas zugelegt und die Konsumentenstimmung ist nicht mehr ganz so düster. Gründe hierfür sind sicherlich die gut gefüllten Gasspeicher und die gesunkenen Gaspreise am europäischen Spotmarkt. Für eine generelle Entwarnung bezüglich der konjunkturellen Entwicklung ist es aber nach wie vor zu früh. Auch wenn sich beim Gaspreis eine gewisse Entspannung zeigt, liegt dieser noch immer deutlich über den Werten von vor 2021 (Abb. 2). Es überrascht deshalb nicht, dass die Prognosen eine – wenn auch nur milde – Rezession signalisieren.

Abb. 2: Eurozone – Gaspreis, Quelle: BKB, Bloomberg

Schweiz: Aussichten vergleichsweise gut

Es bleibt dabei, im Gegensatz zu den meisten anderen Industrienationen scheint die Schweizer Wirtschaft recht gut durch die aktuell schwierige konjunkturelle Phase zu kommen. Das versprechen nicht nur die durchschnittlichen Prognosen, die für 2023 ein Wachstum des BIP von 0,6 % erwarten lassen. Das zeigt vielmehr auch der Frühindikator für die Industrie. Der Einkaufsmanagerindex bewegt sich im Gegensatz zu seinen europäischen Pendants weiterhin im expansiven Bereich. Und auch das KOF-Konjunkturbarometer hat für einen leichten Hoffnungsschimmer gesorgt (Abb. 3). Auch wenn es noch immer unter dem langfristigen Durchschnitt liegt, hat es zuletzt doch wieder etwas zugelegt.

Abb. 3: Schweiz – Konjunkturbarometer KOF, Quelle: BKB, Bloomberg

Wie legen Sie Ihr Vermögen am besten an? Lassen Sie sich beraten und entscheiden Sie selbst. Oder definieren Sie mit uns Ihre persönliche Anlagestrategie und überlassen Sie die Umsetzung der Basler Kantonalbank. 

Dr. Sandro Merino

Chief Investement Officer und Leiter Asset Management, BKB

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.