Globale Konjunktur - Juli 2022

Die jüngsten Entwicklungen bei den Nahrungsmittelpreisen und die Diskussion um die Energiesicherheit im Bereich der Gasversorgung hinterlassen ihre Spuren. Würde der Gashahn vollständig abgedreht, wäre eine Rezession wohl kaum vermeidbar. Details gibt es jetzt von BKB CIO Dr. Sandro Merino.
Am 01.07.2022 in Globale Konjunktur von Dr. Sandro Merino

USA: Konsumentenvertrauen unter Druck

Nachdem sich die Stimmung unter den Konsumenten trotz aller Schwierigkeiten und Probleme auf relativ hohem Niveau hatte halten können, kam der Vertrauensindex zuletzt weiter unter Druck (Abb. 1). Dies ist nicht wirklich verwunderlich, sehen sich doch auch die Bürgerinnen und Bürger in den USA mit hohen Inflationsraten konfrontiert. Die gegen Russland verhängten Sanktionen haben auch jenseits des Atlantiks bspw. bei den Preisen für Gas aufgrund der weltweit hohen Nachfrage nach Flüssiggas zu einem deutlichen Anstieg geführt. Dennoch wird weiter davon ausgegangen, dass der private Verbrauch im laufenden Jahr eine wichtige Stütze für die Konjunktur bleiben wird. Die Prognosen liegen im Durchschnitt für die Konsumausgaben 2022 bei einem Wachstum von über 3 % und damit über der Konsensprognose für den Anstieg des BIP (+2,6 %).

Abb.1: USA - Konsumentenvertrauen

Eurozone: BIP-Prognosen überraschend höher

Während sich die Stimmung unter den Unternehmen – trotz einer gewissen Eintrübung – auf hohem Niveau bewegt (Abb. 2), kamen die Einkaufsmanagerindizes von Industrie und Dienstleistungsbereich etwas unter Druck. Aber auch diese liegen nach wie vor über der 50-Punkte-Marke und verharren damit im expansiven Bereich. Die Stimmung unter den Konsumenten ist dagegen nach wie vor auf einem sehr tiefen Niveau. Die jüngsten Entwicklungen bei den Nahrungsmittelpreisen und die Diskussion um die Energiesicherheit im Bereich der Gasversorgung hinterlassen ihre Spuren. Würde der Gashahn vollständig abgedreht, wäre eine Rezession wohl kaum vermeidbar. Aktuell wurden aber die Prognosen sogar leicht erhöht, der Konsens rechnet mit einem Anstieg der BIP um 2,8 % im laufenden Jahr.

Abb. 2: Eurozone - Stimmungsindikatoren

Schweiz: Aussichten trotz aller Risiken positiv

Für die Schweizer Wirtschaft bleiben die Aussichten intakt. Die Konsensprognose beträgt 2,5 %, die Konjunkturforschungsstelle der ETH (KOF) geht sogar von einem Anstieg um 2,7 % im laufenden Jahr aus. Die leicht optimistischere Einschätzung der KOF-Ökonomen basiert unter anderem auf einer positiven Einschätzung des inländischen Konsums. Erwartet wird eine Normalisierung im Dienstleistungsbereich. Neben verbesserten Aussichten (beispielsweise im Tourismusbereich) sollen auch erfolgte Lohnzuwächse und die gestiegenen Ersparnisse während der Corona-Lockdowns stützend wirken. Ein Blick auf die Beschäftigung zeigt, dass die Erwartungen für den inländischen Konsum auch von der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt getragen werden. Die Arbeitslosenquote (s. a.) lag im Mai bei sehr tiefen 2,2 % (Abb. 3).

Abb.3: Schweiz - Arbeitslosenquote (s.a.)

Wie legen Sie Ihr Vermögen am besten an? Lassen Sie sich beraten und entscheiden Sie selbst. Oder definieren Sie mit uns Ihre persönliche Anlagestrategie und überlassen Sie die Umsetzung der Basler Kantonalbank.

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.