Aktienmarkt - November 2022

Die weltweite regionale Aktienperformance im Oktober war insgesamt erfreulich, ausser im Land der aufgehenden Sonne: Der chinesische Aktienmarkt und Aktienmärkte mit China-Bezug schwächelten. Mehr dazu von BKB CIO Dr. Sandro Merino.

Am 04.11.2022 in Aktienmarkt von Dr. Sandro Merino

Deutliche Erholung im Oktober

Fast alle regionalen Aktienmärkte der Industrie- und Schwellenländer konnten im Oktober deutliche Kursgewinne verzeichnen, nachdem die Stimmung in den Wochen zuvor sehr pessimistisch war. Ausgenommen von dieser Entwicklung war der chinesische Aktienmarkt, der in CHF 15,4 % verlor und aufgrund seines hohen Gewichts auch den Index der Schwellenländeraktien ins Minus drückte (Abb. 1). Die Personalrochade am KP-Parteitag Mitte Oktober liess Investoren befürchten, dass der wirtschaftlichen Entwicklung künftig ein geringerer Stellenwert eingeräumt wird, als dies bislang der Fall war. Auch Aktienmärkte, die einen engen Bezug zu China haben, wie Hongkong (–10,6 % in CHF), Taiwan (–3,5 % in CHF) oder Singapur (+1,7 % in CHF), wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Sektoren: Energie Top, Kommunikationsdienstleister
Flop

Auf globaler Sektorenbasis waren Energietitel im Oktober die mit Abstand führenden Gewinner und konnten so ihren Vorsprung als bester Sektor seit Jahresbeginn weiter ausbauen. Demgegenüber konnten Kommunikationsdienstleister weiterhin nicht mit dem breiten Markt mithalten (Abb. 2). Die Schwergewichte Alphabet (Google) und Meta (Facebook) enttäuschten beide hinsichtlich ihrer Gewinnzahlen für das dritte Quartal. Gesunkene Werbeeinnahmen waren massgeblich dafür verantwortlich.

Abb. 1: Regionale Aktienperformance im Oktober / Net Total Return in CHF; Quelle: BKB, Bloomberg (MSCI)

Anlagestrategie

Anfang Oktober haben wir Aktien in Europa und den USA zugekauft. Wir sind somit bei den Aktien übergewichtet. Nach den Kursverlusten sind die Bewertungen auf historisch günstige und attraktive Niveaus gesunken. Die Konjunkturprognosen lassen zwar in einigen Ländern und Regionen technische Rezessionen erwarten, jedoch deutet vieles auf eher milde Rezessionsszenarien hin.

Abb. 2: Globale Sektorenperformance relativ zum Gesamtmarkt; Quelle: BKB, Bloomberg (MSCI)

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.