Aktienmarkt - Mai 2022

Seit Jahresbeginn gibt die Performance der grossen Aktienindizes weltweit nach. Auch im April war dies mehrheitlich erneut der Fall. Mögliche Gründe: restriktivere US-Zinspolitik, Ukraine-Krieg und die strengen Lockdowns in China.
Am 06.05.2022 in Aktienmarkt von Dr. Sandro Merino

Aktien im April überwiegend schwächer

Die seit Jahresbeginn aufgelaufenen Verluste an den globalen Aktienmärkten weiteten sich im April überwiegend weiter aus. Der Schweizer Aktienmarkt konnte sich über den Monat knapp behaupten und Schwellenländer-Aktien erzielten dank Währungsaufwertungen gegenüber dem Schweizer Franken nur geringe Verluste. Dagegen gaben die übrigen grossen Aktienindizes stärker nach (Abb. 1). Dabei wurden die Performanceeinbussen US-amerikanischer Aktien aus Sicht von Schweizer Anlegern durch den Anstieg des USD um 5,4 % noch deutlich abgefedert. Die Aussichten auf eine wesentlich restriktivere US-Geldpolitik, der Krieg in der Ukraine und teils strenge Lockdowns in China belasteten die Anlegerstimmung. Auf Sektorebene litten insbesondere IT-Aktien unter steigenden Zinsen, daneben waren auch Nicht-Basiskonsumgüter ausgesprochen schwach. Indessen zeigten sich Energiewerte, Basiskonsumgüter im Allgemeinen stärker als der Gesamtmarkt.

Abb. 1: Regionale Aktienperformance 

Net Total Return Indizes in CHF

Geschäftsergebnisse Q1/2022 überraschen positiv

Die Berichtssaison für die Geschäftsergebnisse des ersten Quartals 2022 ist im April gut angelaufen. Zum Monatsende hatten über die Hälfte der S&P-500-Unternehmen ihre Ergebnisse veröffentlicht, davon 80 % mit höheren Gewinnen und 72 % mit höheren Umsätzen im Vergleich zu den vorangegangenen Erwartungen. Dementsprechend sind die Gewinnwachstumserwartungen für das vergangene Quartal auf 7,1 % gestiegen. Für das Gesamtjahr 2022 wird mit einer robusten Gewinnsteigerungsrate von etwa 10 % gerechnet (Abb. 2).

Anlagestrategie

Trotz Korrekturen sind die Konjunkturaussichten weiterhin solide. Aber die Unsicherheiten insbesondere für Lieferketten sowie Energie- und Rohstoffversorgung sind gross. Wir halten daher derzeit an unserer neutralen Aktienquote fest.

Abb.2: Gewinnwachstumserwartungen für den S&P 500 im Zeitverlauf

gegenüber Vorjahresquartal bzw. Vorjahr, in %

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.