Aktienmarkt - Dezember 2021

Angesichts dem Neuaufkommen der Virusvariante Omikron und der damit einhergehenden Einschränkungen könnten sich gegenüber dem breiten Welt-Aktienmarktindex  jetzt IT-Titel sowie Konsumgüter behaupten, die über den Grundbedarf hinausgehen. Erfahren Sie jetzt mehr rund um die Aktienmärkte von Anlagechef Dr. Sandro Merino.

Am 03.12.2021 in Aktienmarkt von Dr. Sandro Merino

Covid-Dynamik macht anfängliche Kursgewinne im November zunichte

In der ersten Novemberhälfte standen bei den Investoren vor allem die guten Unternehmensergebnisse für das dritte Quartal im Zentrum der Aufmerksamkeit. Das Gewinnwachstum gegenüber dem Vorjahresquartal fiel sowohl in den USA als auch in Europa um ca. 10 % höher aus als erwartet. Diverse Indizes wie unter anderem der amerikanische S&P 500, der Swiss Performance Index oder der Stoxx Europe 600 konnten auf neue Allzeithöchststände klettern. Zum Monatsende hin führten dann rapide steigende Infektionszahlen und das Aufkommen der neuen Omikron-Virusvariante zu einem Anstieg der Nervosität bei den Anlegern und zu stärkeren Korrekturen an den Aktienmärkten. Zusätzlich verursachte das Wiederaufflammen von Inflationsängsten Kursrückgänge. Die anfänglichen Kursgewinne wurden so wieder zunichtegemacht (Abb.1).


Aus Sektorsicht konnten sich global Titel aus den Bereichen Informationstechnologie und diskretionäre Konsumgüter im November gegenüber dem breiten Welt-Aktienmarktindex behaupten. Dagegen waren Energie- und Finanztitel besonders schwach (Abb. 2). Jedoch gab es regional teilweise deutliche Unterschiede in der relativen Performance verschiedener Sektoren. Demzufolge hat die Bedeutung der Titelselektion stark zugenommen.

Abb. 1: Regionale Aktienperformance im November, Net Total Return in CHF

Anlagestrategie

Seit unseren Gewinnmitnahmen im Sommer sind wir nahe der strategischen Aktienquote investiert und halten vorerst daran fest. Die taktischen regionalen Untergewichtungen in Europa und den USA werden durch die Satellitenpositionen (Technologie, Demografie und Healthcare) kompensiert. Dabei behalten wir den aktuellen Informationsfluss zur pandemischen Situation sowie weitere potenzielle Störfaktoren wie Inflation, angespannte Lieferketten oder Chinas Immobilienentwickler laufend im Blick. Diese halten sich jedoch mit den immer noch positiven fiskal- und geldpolitischen Rahmenbedingungen die Waage.

Abb.2: Globale Sektorperformance

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Aktuell

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.