Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Lebenserfahrung sinnvoll nutzen: 5 Tipps für Freiwilligenarbeit in Basel

Ihre Berufs- und Lebenserfahrung sind gefragt. Wir stellen einige gemeinnützige Projekte vor, bei denen Sie Ihren Erfahrungsschatz für das Allgemeinwohl einbringen können.
Am 02.07.2021 in Wohnen von Ekaterina Cámara

Deutsch-Konversation mit Fremdsprachigen

Aller Anfang ist schwer. Insbesondere wenn man die hiesige Sprache nicht spricht. Im Rahmen von «Besseres Deutsch durch Begegnung» treffen Sie eine fremdsprachige Person einmal pro Woche, um über Gott und Welt zu sprechen. Diese menschlich bereichernde Erfahrung als Freiwillige oder Freiwilliger können Sie überall machen, etwa bei einem Spaziergang, bei einem Schwatz auf der Sonnenterasse oder beim gemeinsamen Besuch einer Veranstaltung. Auf der GGG-Benevol-Website finden Sie auch noch weitere Einsatzmöglichkeiten.

www.ggg-benevol.ch

Alter mit Innovation kombinieren

Bei Innovage starten Sie nochmals durch. Ihr Wissen und Ihre Fachkompetenz sind nämlich Gold wert. In gemischten Teams setzen Sie Ihre Berufs- und Lebenserfahrung unentgeltlich für öffentliche und gemeinnützige Anliegen ein. So profitieren Nonprofit-Organisationen von einem Erfahrungsschatz, den sie sich sonst nicht leisten könnten. Lust, zu einer innovativen Gesellschaft beizutragen?

www.innovage.ch

Leihen Sie Ihr Ohr

Insbesondere wenn physische Treffen schwieriger sind, kann ein Telefongespräch sehr befreiend sein. Das Projekt «Mein Ohr für Dich – einfach mal reden!» sucht laufend ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die Telefonarbeit. Entweder führen Sie Alltagsgespräche im Rahmen des Telefondiensts oder Sie engagieren sich als Telefonfreundin eines fixen Gesprächspartners. Ihr offenes Ohr kann Wunder wirken – gerade in herausfordernden Zeiten.

www.meinohrfuerdich.ch

Vorwärts marsch – vier Tage pro Woche

Die Basler Fasnacht gibt’s an vier Tagen pro Woche rund ums Jahr. Die Dauerausstellung «Basler Fasnacht» im Museum der Kulturen Basel präsentiert Kostüme, Laternen, Larven und Musikinstrumente, aber auch historische Dokumente und sogar eine nachgebildete «Fasnachtsbeiz». Möchten Sie unser Brauchtum Besucherinnen und Besuchern von nah und fern näherbringen? Der Verein Basler Fasnachts-Welt sucht freiwillige Führerinnen und Führer.

www.basler-fasnachts-welt.ch

Neue Art der Kommunikation erlernen

Möchten Sie selbst alternative Kommunikationsformen kennenlernen und dabei die Lebensqualität von Menschen markant verbessern? Möglich ist dies bei der Begleitung von taubblinden und hörsehbehinderten Personen. Sie begleiten diese zum Beispiel auf Spaziergängen, zum Arzt, bei Einkäufen, beim Sport, auf Reisen oder an Veranstaltungen. Mit Ihrem Einsatz schenken Sie diesen Menschen mehr Selbständigkeit.

www.taubblind.ch

Event-Tipp: Marktplatz 55+ am 25. September

Älterwerden bietet viele Chancen und Möglichkeiten. Der Marktplatz 55+ präsentiert einen bunten Mix aus Informationen und Dienstleistungsangeboten für eine aktive und selbständige Lebensgestaltung. Der Live-Event findet am Samstag, 25. September 2021, in der Markthalle Basel statt.

www.marktplatz55.ch

Sind Sie bereit für Ihren sorglosen Ruhestand? Wir helfen Ihnen auf dem Weg dorthin.

 

Ihr Leben. Unsere Beratung.

Etwa ein Viertel unseres Lebens liegt heute noch vor uns, wenn wir pensioniert werden. Wie können wir diesen Lebensabschnitt glücklich und zufrieden gestalten? Indem wir die grossen Themen Wohnen, Vorsorgen, Erbe und Rente frühzeitig angehen. Haben Sie schon mal überlegt, was geschieht, wenn Sie nicht mehr urteilsfähig sind? Oder wie viele Jahre Ihre Rente ausreicht? Es lohnt sich diese Themen schnellstmöglich zu regeln.

Mit unserer Beratung vermeiden Sie teure Fehler und stellen sicher, dass Ihr eigener Wille respektiert wird. Mit dem Gefühl, alles geregelt zu haben, lässt sich der dritte Lebensabschnitt so richtig geniessen.

Ekaterina Cámara

Ekaterina Cámara

Online-Marketing Redaktion

socialmedia@bkb.ch

Fusszeile