Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Impfkampagnen mit Startschwierigkeiten – Zuversicht für das zweite Halbjahr

Trotz Startschwierigkeiten der Impfkampagnen und Virus-Mutationen blicken wir mit Zuversicht auf das zweite Halbjahr und erwarten eine zunehmende wirtschaftliche Erholung. In den USA steht Neu-Präsident Joe Biden vor der ersten Bewährungsprobe. Das Update von Chief Investment Officer Dr. Sandro Merino.

Am 25.01.2021 in CIO-Update von Dr. Sandro Merino
In den USA, in Europa und in vielen anderen Ländern der Welt haben die Impfkampagnen begonnen und gewinnen langsam an Fahrt. Gegenwärtig ist die Verfügbarkeit des Impfstoffes nicht für alle Länder gleich. Dies spielt eine zentrale Rolle für den erwarteten Zeitrahmen der jeweiligen nationalen Kampagnen und den Wirtschaftsausblick. Das Risiko, dass mutierte Varianten des Virus für einen erneuten Anstieg der Infektionszahlen sorgen könnten oder dass neue Mutationen eine Anpassung der Impfstoffe erfordern könnten, bleibt real. Dennoch überwiegt gegenwärtig die Zuversicht, dass die wirtschaftliche Erholung in der zweiten Jahreshälfte an Fahrt gewinnt. Dieser Ausblick stellt gegenwärtig den Konsens der Finanzmärkte dar und wir schliessen uns im Wesentlichen diesem Ausblick an. Die Aktienmärkte profitieren von dieser Zuversicht und sind mit ansprechenden Renditen ins neue Jahr gestartet.

USA: Erste Bewährungsprobe für Joe Biden

Die Machtübergabe in den USA ist erfolgt und ein Beschluss zu einem umfangreichen Hilfspaket wird erwartet. Als Teil der umfassenden Pandemie-Strategie stellt dies eine erste politische Bewährungsprobe für Joe Biden dar. Die sieben Zielsetzungen der Pandemie-Strategie sowie die bereits unterschriebenen Executive Orders der neuen US-Administration sind hier einsehbar. Die USA möchten also schon in den nächsten Monaten wieder die weltweite Führung im Kampf gegen COVID übernehmen. Ein ehrgeiziges Ziel, wenn man bedenkt, wie vergleichsweise gleichgültig die Trump Administration die Krise konfrontiert hatte.

Schweiz muss Impfkampagne drastisch beschleunigen

Auch in Schweiz hat die Impfkampagne begonnen und es wurden gemäss BAG Bericht per 21. Januar 169'783 Impfdosen verimpft. Bei einer Bevölkerung von etwa 8.6 Millionen Menschen müssten also 17.2 Millionen Impfdosen verimpft werden, um alle Bewohner der Schweiz zu impfen. Tatsächlich dürfte zur Erreichung der sogenannten Herdenimmunität die Impfung von etwa 70% der Bevölkerung ausreichend sein. Das bedeutet, dass ungefähr 70% von 17.2 Millionen = 12 Millionen Impfdosen verabreicht werden müssen. Um die Kampagne bis Ende Juni zu vollenden, bleiben 23 Wochen Zeit. Das heisst, es müssten etwa 500'000 Impfdosen pro Woche schweizweit verimpft werden. Die Effektivität der Schweizer Impfkampagne muss also um einen Faktor 10 beschleunigt werden, wenn man die ersten drei Wochen des Jahres als Leistungs-Massstab wählt. Diese Betrachtung führt zu etwas optimistischeren Schlüssen, wenn man bedenkt, dass zuerst die Risikogruppen, welche ca. 20% der Bevölkerung ausmachen, geimpft werden.

Risiko einer dritten Welle bleibt bestehen

Ob der Impfstoff dafür schon verfügbar ist oder es noch rechtzeitig wird, konnte ich aus den offiziellen Informationen beim BAG nicht ermitteln. Somit bleibt das Risiko einer dritten Welle, durch eine wesentlich leichter übertragbareren Virus Variante, eine Bedrohung für die Schweiz. Das zermürbende "Stop and Go Regime" könnte sich noch für Monate verlängern. Im internationalen Vergleich des Impffortschrittes liegen die EU und die Schweiz gegenwärtig nicht auf den vorderen Plätzen.

Anlagestrategie: Aktienquote erhöht

Nach sorgfältiger Diskussion der Risiken haben wir uns dennoch dazu entschlossen, die Aktienquote in unseren Anlagestrategien taktisch zu erhöhen. Die gesamte Aktienquote liegt nach den Anpassungen, insbesondere aufgrund der Allokation der Satelliten in Technologie, Demographie und Healthcare, neu etwa 3 % über der neutralen Quote des Benchmarks. Zudem werden die Obligationen im Bereich der Emerging Markets Local Currency um 2 % erhöht. Für die Anlageklasse sprechen derzeit das sinkende Zinsdifferential zu den Industrieländern, ein schwächerer USD, steilere Zinskurven und eine Belebung des internationalen Handels. Die Erhöhung geht zu Lasten von US-Dollar Obligationen und bisher taktisch gehaltener Liquidität.

Nachhaltiges Anlegen: Podcast mit Sabine Döbeli, CEO von Swiss Sustainable Finance

Im Rahmen unserer Serie von BKB Podcasts zu Themen aus Wirtschaft und Finanzmärkten konnte ich mich mit Sabine Döbeli, CEO von Swiss Sustainable Finance, zu Fragen des nachhaltigen Anlegens unterhalten. Den Podcast und einen dazugehörigen Artikel finden Sie hier.

Lancierung BKB 10 Jahresfavoriten 2021

Unsere 10 Jahresfavoriten 2021 aus dem Schweizer Aktienmarkt werden wie gewohnt Ende Januar lanciert.

Heutige Marktentwicklung und Anlagestrategie 

Heute sind die Kurse etwas richtungslos und wenig verändert. Der SMI ist aktuell knapp 0.5% im Plus. Der EuroStoxx 50 ist praktisch unverändert. Auch für die USA wird heute mit einer wenig veränderten Markteröffnung gerechnet. Der USD notiert unverändert bei 0.89 CHF/USD (Stand ca. 11:30, 25.1.2020 Basel Zeit).
Dr. Sandro Merino

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.


Fusszeile