Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Verbessertes WWF Retailbanking-Rating: Ausbau des nachhaltigen Produkt- und Dienstleistungsangebots anerkannt

WWF Schweiz und PwC Schweiz stufen den Konzern BKB im Schweizer Retailbanking Nachhaltigkeitsrating 2020/2021 insgesamt als «zeitgemäss» ein. Gegenüber dem letzten Rating von 2016/2017 hat sich der Konzern damit verbessert und ist aus dem «Mittelfeld» in den Kreis der «Verfolger» aufgestiegen. Dies ist vor allem auf den verstärkten Fokus der Nachhaltigkeit im Kerngeschäft der Konzernbanken Basler Kantonalbank (BKB) und Bank Cler zurückzuführen. Beide Banken haben ihr nachhaltiges Produkt- und Dienstleistungsangebot ausgebaut. Vor allem in den Bereichen «Anlegen und Sparen» sowie «Vorsorgen» aber auch in den Bereichen «Kredite» und «Management ökologischer Kredit- und Hypothekarrisiken» wurden Fortschritte erzielt. Der erfolgreiche Ausbau entspricht den strategischen Ambitionen des Konzerns und wird in den nächsten Jahren weiter ausgebaut.

31.05.2021

«Richtungsweisendes» Umweltmanagement, «zeitgemässes» Angebot beim Sparen, Anlegen und Vorsorgen

Das Rating «richtungsweisend» erhielt der Konzern BKB innerhalb des WWF-Rating 2020/2021 für sein betriebliches Umweltmanagement, die verantwortungsvolle Anlagepolitik der Pensionskasse sowie der Eigenmittel der Konzernbanken. Als «zeitgemäss» wurden durch den WWF Schweiz das gesellschaftliche Engagement und die Interessensvertretung, die Governance, das Monitoring und Reporting sowie die Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Sparen, Anlegen und Vorsorgen von beiden Konzernbanken eingestuft. Beispielsweise sind bei der BKB ebenso wie bei der Bank Cler seit Sommer 2019 die nachhaltigen Varianten bei den Delegationslösungen (Vermögensverwaltungsmandate und Anlagelösungen) Standard, ohne Mehrkosten für die Kundinnen und Kunden. Potenzial für eine weitere Verbesserung identifizierte der WWF Schweiz bei den Produkten und Dienstleistungen im Bereich Kredite und Finanzierungen, beispielsweise bei der Quantifizierung der Nachhaltigkeitswirkungen von Unternehmenskrediten und Hypotheken und deren Offenlegung gegenüber den Kundinnen und Kunden.
 

Geplante weitere Stärkung der Nachhaltigkeit im Kerngeschäft
Basil Heeb, CEO der Basler Kantonalbank und Vorsitzender der Konzernleitung, sieht den eingeschlagenen Weg durch das WWF Schweiz Rating bestätigt: «Die Anerkennung unserer Nachhaltigkeitspolitik durch den WWF Schweiz freut mich. Auch in den nächsten Jahren planen wir schrittweise einen deutlichen Ausbau unserer nachhaltigen Produkt- und Dienstleistungspalette. In verschiedenen Nachhaltigkeitsbereichen (ESG) streben wir Partnerschaften an. Beispielsweise haben wir Bedarf an zusätzlichen ESG-Daten, die in die Bankprozesse direkt integriert und verknüpft werden können. So erhalten wir mehr Transparenz bezüglich ESG-Chancen und -Risiken für unsere Einschätzungen bei Finanzierungen und wir können unseren Kundinnen und Kunden dann hier auch die geforderte Transparenz bieten. Ausserdem möchten wir die Fähigkeiten und Expertise der Mitarbeitenden im Nachhaltigkeitsbereich in beiden Banken stark ausbauen und fördern. Nachhaltigkeit ist und bleibt für die Basler Kantonalbank wie auch die Bank Cler eine strategische Priorität.»
 

WWF misst die Branche an strengeren Kriterien als noch 2016/2017
Das WWF Retailbanking-Rating 2020/2021 bewertet die Nachhaltigkeitsleistung der 15 grössten Schweizer Retailbanken und legt dabei den Fokus auf den Aspekt Umwelt. Beim Vergleich mit dem Rating 2016/2017 ist zu berücksichtigen, dass der WWF Schweiz in seinem aktuellen Rating die Bewertungsmethode respektive die Vision als Massstab für die untersuchten Institute strenger auslegt. Die Institute werden an dieser Vision gemessen und die Operationalisierung erfolgt anhand von insgesamt 39 Kriterien. Gesamthaft wurden beim WWF Retailbanking-Rating 2020/2021 sieben Banken als zeitgemäss, sechs Banken als durchschnittlich und zwei Banken als unterdurchschnittlich eingestuft.

Für weitere Auskünfte

Patrick Riedo
Leiter Kommunikation
Basler Kantonalbank
Telefon 061 266 27 89
medien@bkb.ch

Fusszeile