Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

BKB-Marktmagazin „Chancen“: Richtig positioniert in die Wachstumsverlangsamung

Die Basler Kantonalbank hat heute das neue Marktmagazin „Chancen“ publiziert. Demnach erachten die Analysten der Bank eine Abschwächung der Konjunktur als das wahrscheinlichste Szenario. Das Magazin erklärt, wie man sich sinnvoll darauf vorbereitet. Eine geeignete Lösung ist das regelbasierte Anlegen.

15.01.2019

15. Januar 2019

BKB-Marktmagazin „Chancen“: Richtig positioniert in die Wachstumsverlangsamung

Die Basler Kantonalbank hat heute das neue Marktmagazin „Chancen“ publiziert. Demnach erachten die Analysten der Bank eine Abschwächung der Konjunktur als das wahrscheinlichste Szenario. Das Magazin erklärt, wie man sich sinnvoll darauf vorbereitet. Eine geeignete Lösung ist das regelbasierte Anlegen.

Unterschiedliche Wirtschaftsindikatoren sprechen nach Ansicht der Finanzmarktanalysten der BKB dafür, dass eine Wachstumsabschwächung bevor steht. Verlangsamt sich das Wirtschaftswachstum, so sinken auch die Renditechancen an den Aktienmärkten. Auf Basis der verfügbaren Daten scheint 2019 die Gefahr einer Rezession jedoch relativ gering. Auf der anderen Seite dürfe aber auch kaum damit gerechnet werden, dass der Konjunkturmotor in diesem Jahr ungebremst weiter brumme.


Die richtigen Infos zur richtigen Zeit

Chief Investment Officer der BKB, Sandro Merino, empfiehlt den Anlegern, am möglichen Ende des Konjunkturzyklus das Portfolio zu überprüfen und bei Bedarf neu auszurichten. Um sich eine solide Grundlage für die Anlageentscheide schaffen und weiterhin positive Renditen erzielen zu können, sei es nicht erforderlich, möglichst viele, sondern die richtigen Informationen zu beschaffen. Das Magazin „Chancen“ der Basler Kantonalbank dient dabei als Kompass.


Risikoüberprüfung der Anlagestrategie tut Not

Bei verlangsamten Wirtschaftswachstum steigen die Risiken. Die Basler Kantonalbank rät deshalb, die Anlagestrategie bezüglich der eingegangenen Risiken zu überprüfen. In den Depots jener Anlegerinnen und Anleger, die über einen langen Investitionshorizont verfügen und vorübergehende Turbulenzen aushalten können, bleiben Aktien trotz den gestiegenen Risiken ein wichtiger Bestandteil. Jedoch seien Geduld und eine gewisse Bescheidenheit in Bezug auf die Renditeerwartungen nötig.


Regelbasiertes Anlegen verhindert überhastete Entscheide

Die Erfahrung hat gezeigt, dass übertriebener Aktionismus gerade in turbulenten Zeiten bzw. bei Kursrückschlägen fehl am Platz ist. Weil viele Anleger ihre Entscheide oft emotional treffen, bildet in den kommenden Monaten die regelbasierte Anlagelösung eine sinnvolle Ergänzung zu den herkömmlichen Anlagestrategien. Bei dieser werden Kauf- und Verkaufsentscheide nach klaren, im Voraus definierten Algorithmen getroffen mit dem Ziel, das Risiko mit möglichst geringen Renditeeinbussen zu minimieren. Auch die Basler Kantonalbank hat 2019 ihre Produktepalette um die regelbasierte Anlagelösung erweitert.


Weitere Informationen? Gerne!

Für fundierte Informationen, Analysen und Empfehlungen lesen Sie die neueste Ausgabe des Marktmagazins „Chancen“. Details zur neuen „BKB-Anlagelösung Regelbasiert“ finden Sie im Web. Sandro Merino steht gerne für Hintergrundgespräche oder weitere Informationen zur regelbasierten Anlagelösung zur Verfügung. Vereinbaren Sie dazu bitte mit der Medienstelle einen Termin.

Fusszeile