Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Globale Konjunktur - Dezember 2021

Die US-Konsumentenstimmung verbleibt auf einem hohen Niveau, die Lage auf dem Arbeitsmarkt in der Eurozone kann als sehr positiv eingestuft werden und in der Schweiz entwickelten sich vor allem die Bereiche Gastronomie und Tourismus dank Lockerung der Covid-19-Massnahmen erfreulich. 

Am 03.12.2021 in Globale Konjunktur von Dr. Sandro Merino

USA: Erste Schätzung zum BIP bestätigt

Auch wenn die nun vorliegenden Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) der USA noch nicht endgültig sind, haben diese die erste Schätzung bestätigt. Das Wachstum betrug rund 2 % (QoQ, annualisiert). Gemäss vorliegenden Konsensprognosen wurde damit das Tief bei der quartalsweisen Betrachtung der Veränderungsrate des BIP (QoQ) markiert. Für die kommenden Quartale ist wieder mit einer dynamischeren Entwicklung zu rechnen. Unterstützt wird diese Sicht der Dinge seitens der Frühindikatoren. Die Einkaufsmanagerindizes der Industrie und des Dienstleistungsbereichs sind noch immer expansiv und liegen deutlich über der kritischen 50-Punkte-Marke. Vereinfacht gesagt signalisieren Werte über dieser Marke eine Expansion der Wirtschaft, Werte darunter eine Kontraktion. Auch die Stimmung unter den Konsumenten stützt das Bild. Im längerfristigen Vergleich liegt die Konsumentenstimmung des Conference Board auf einem hohen Niveau (Abb. 1).

 Abb. 1: US-Konsumentenstimmung

Eurozone: Arbeitslosenquote geht weiter zurück

In der Eurozone stellt sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt – ähnlich wie in der Schweiz – sehr positiv dar. Die Arbeitslosenquote liegt nur noch geringfügig über dem Tiefstand vom März 2020 (Abb. 2). Positiv ist in diesem Zusammenhang, dass bislang kein erhöhter Lohndruck zu erkennen ist. Die Notenbank ist also trotz gestiegener Inflationsraten nicht zu einer deutlich restriktiveren Geldpolitik gezwungen. Die expansive Geldpolitik der EZB dient somit weiterhin als Stütze für die Konjunktur der Eurozone. Die nach wie vor guten Aussichten werden von den Stimmungsindikatoren bestätigt. Die jüngsten Entwicklungen rund um die Covid-19-Pandemie haben sich zumindest bislang nicht deutlich negativ auf die Frühindikatoren ausgewirkt.

Abb. 2: Eurozone - Arbeitslosenquote

Schweiz: Erholung hat sich fortgesetzt

Das Schweizer Bruttoinlandsprodukt (BIP) hat auch im 3. Quartal 2021 nochmals deutlich zugelegt. Im Vergleich zum Vorjahresquartal betrug das Plus 4,1 % und lag damit über den Erwartungen von Ökonominnen und Ökonomen. Erfreulich entwickelten sich unter anderem die Bereiche Gastronomie und Tourismus, die von der Lockerung der Corona-Massnahmen profitierten. Der private Konsum leistete einen deutlich positiven Beitrag zur Entwicklung des BIP. Auch die Aussichten für die kommenden Quartale bleiben gut. Sorgen bereiten allerdings wieder steigende Inzidenzzahlen und neue Virusvarianten. Der Einkaufsmanagerindex der Industrie und der KOF-Konjunkturbarometer (Abb. 3) signalisieren aktuell dennoch weiter hohe Wachstumsraten.

Abb.3: Schweizer Frühindikator und BIP

Wie legen Sie Ihr Vermögen am besten an? Lassen Sie sich beraten und entscheiden Sie selbst. Oder definieren Sie mit uns Ihre persönliche Anlagestrategie und überlassen Sie die Umsetzung der Basler Kantonalbank.

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.


Fusszeile