Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Zinsen, Währungen und Immobilienmarkt - Juni 2020

Immobilien gelten seit eh und je als sichere Geldanlage. Bestätigt sich dies auch im heutigen Umfeld? Erfahren Sie Aktuelles rund um Zinsen, Währungen und Immobilien jetzt von Chief Investment Officer Dr. Sandro Merino.

Am 08.06.2020 in Zinsen, Währungen und Immobilienmarkt von Dr. Sandro Merino

Negative Leitzinsen auch bald in den USA?

In den USA steigt der politische Druck, mit den begonnenen Lockerungsmassnahmen fortzufahren. Auch werden die Rufe nach einem erneuten beträchtlichen US-Fiskalpaket lauter. Diese Forderung erhält zusätzliche Unterstützung von Fed-Chef Powell. Er rechnet mit einer langsamen Erholung in der zweiten Hälfte dieses Jahres. Der Wiederaufbau der US-Wirtschaft wird deutlich länger dauern als der plötzliche Einbruch. Dabei hält die US-Notenbank (Fed) an ihrem aktuellen geldpolitischen Instrumentarium fest. Den aufkeimenden Marktspekulationen über eine mittelfristige Einführung negativer Leitzinsen setzte Powell vorerst ein jähes Ende. Bei den Fed-Mitgliedern besteht Konsens darüber, dass Negativzinsen in den USA nicht die erwünschte Wirkung erzielen würden. Die bisherige Politik mit Leitzinsen nahe null, das Versprechen, die Zinsen so lange niedrig zu halten wie nötig, sowie die massiven Anleihekäufe und Kreditprogramme sind aus Sicht des Fed deutlich effektiver.

Ausblick

Die mahnenden Worte des Fed-Chefs Powell versetzte der «Risk On»-Stimmung zwischenzeitlich einen Dämpfer. Die Politik unternimmt indessen alles, damit sich der konjunkturelle Absturz in Grenzen hält. Die umfangreichen Massnahmen bringen grundsätzlich Rückenwind für risikoreichere Anlageklassen mit sich. Insofern herrscht gegenwärtig eine «Risk On»-Stimmung an den Märkten. Es ist aber gefährlich, sich nur auf die Unterstützung der Geld- und Fiskalpolitik zu verlassen. Wir sind noch weit davon entfernt, von einem bevorstehenden Ende der Wirtschaftskrise sprechen zu können. Auch ist die Gefahr einer zweiten Welle keineswegs gebannt. Dennoch überwiegt zurzeit in Summe die Hoffnung auf eine schrittweise Rückkehr zur Normalität.

An den Anleihemärkten belastete die «Risk On»-Stimmung die als sicher geltenden Staatsanleihen der USA, Deutschlands und der Schweiz nur moderat. Die Renditen der 10-jährigen Staatsanleihen bewegen sich seit Mitte April in einer überschaubaren Handelsspanne (Abb. 1). Mangels attraktiver Renditeaussichten bleiben wir in unseren Mandaten bei den Obligationen deutlich untergewichtet.

Abb. 1: Rendite 10-jähriger Staatsanleihen

Quelle: BKB, Bloomberg

Schweizer Immobilienmarkt

Der Mai brachte Schweizer Immobilieninvestoren moderate Verluste. Die Immobilienfonds gaben 1.14% nach, die Immobilienaktien verloren 0.44%. Seit Jahresbeginn verteidigten die Immobilienfonds die gute Jahresperformance aus dem letzten Jahr weitestgehend, mit einer geringen Kurskorrektur von 1.9%. Immobilienaktien verloren dagegen rund 11%, was nach dem fulminanten Jahr 2019 jedoch auch noch moderat erscheint.

Trotz der vorherrschenden Krise scheinen die Auswirkungen auf die Immobilienmärkte in der Schweiz bislang eher gering zu sein. Die zwei grossen Treiber der Wertentwicklung sind Mieteinnahmen und die Entwicklung des Diskontsatzes zur Immobilienbewertung. Durch die Krise rücken Zinserhöhungen in weite Ferne. Dies nimmt Druck von den Bewertungsrisiken. Und obwohl die wirtschaftliche Situation vieler Menschen und Unternehmen angespannt ist, hat sich dies bislang noch nicht in massiven Mietausfällen entladen. Durch den Kursrückgang entspannen sich die zum Teil recht deutlichen Auf-gelder, die Investoren nach der letztjährigen Kursrally beim Kauf für Immobilienprodukte bezahlen müssen.

Positive Faktoren für den Immobilienmarkt bleiben die hohe Nachfrage, attraktive Ausschüttungsrenditen und der Ruf, eine krisenfeste Anlageklasse zu sein.

Wir halten an unserer neutralen Gewichtung von 5 % im Segment der indirekten Immobilienanlagen fest.

Wie legen Sie Ihr Vermögen am besten an? Lassen Sie sich beraten und entscheiden Sie selbst. Oder definieren Sie mit uns Ihre persönliche Anlagestrategie und überlassen Sie die Umsetzung der Basler Kantonalbank.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.


Dr. Sandro Merino

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Fusszeile