Navigieren auf bkb.ch

Menu

Service-Links

Globale Konjunktur - März 2020

Wie ist die Stimmung der US-Industrie und was für Spuren wird der Coronavirus in der EU hinterlassen? Dies und mehr zur globalen Konjunktur im März erfahren Sie jetzt von Chief Investment Officer Dr. Sandro Merino.

Am 06.03.2020 in Globale Konjunktur von Dr. Sandro Merino

USA: Stimmung in der Industrie verhalten

Nachdem der Einkaufsmanagerindex der Industrie im Dezember noch auf eine Kontraktion der Wirtschaftsleistung hindeutete, hat sich die Stimmung unter den befragten Unternehmen wieder etwas aufgehellt (Abb. 1). Aktuell liegt der Index nahe der kritischen 50-Punkte-Marke, die den Bereich der Expansion von jenem der Kontraktion trennt. Die Stimmung ist also weiterhin verhalten. Wichtig ist bei den jüngst ermittelten Daten, dass die Auswirkungen der Verbreitung des Coronavirus erst zu einem geringen Teil berücksichtigt sind. Die Verbreitung in den Industrienationen hat erst seit gut zwei Wochen Fahrt aufgenommen. US-Präsident Donald Trump hatte zu Beginn der ersten Infektionen in den USA das Risiko noch heruntergespielt. Die vielfach ergriffenen Massnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus werden aber auch Folgen für die US-Wirtschaft haben. Das erste und zweite Quartal dürften negativ tangiert sein. Unsere Wachstumsprognose von 1,5 % bis 2 % ist vor diesem Hintergrund aller Voraussicht nach zu optimistisch und wird, sobald mehr Daten verfügbar sind, angepasst

 

Abb. 1: USA – Einkaufsmanagerindex

Quelle: BKB, Bloomberg

EU: Coronavirus wird deutliche Spuren hinterlassen

Auch die Wirtschaft in Europa wird vom Coronavirus negativ getroffen. Dabei dürfte Italien besonders stark tangiert sein. Das aktuell vom Virus am stärksten betroffene Norditalien ist für die italienische Wirtschaft von grosser Bedeutung. Generell wirken sich die Quarantänemassnahmen und die damit verbundenen Unsicherheiten auch auf die anderen Volkswirtschaften negativ aus. Besonders gilt dies bspw. für den Tourismus, Hotels und Gaststätten, Veranstaltungen, Messen etc. Aber auch in Europa hat der Einfluss des Coronavirus noch keine Spuren in den Stimmungsindikatoren hinterlassen (Abb. 2)

Abb. 2: Eurozone – Frühindikatoren

Quelle: BKB, Bloomberg

Schweiz: Konjunkturprognosen werden gesenkt

Die Schweiz ist als offene Volkswirtschaft mit hohen Export- und Importquoten stark von der globalen Entwicklung beeinflusst. Es überrascht deshalb nicht, dass vor dem Hintergrund der hohen Unsicherheiten, dem Einbruch der Industrieproduktion in China und den zu erwartenden Bremsspuren bei wichtigen Handelspartnern die Konjunkturprognosen zu revidieren sind. Das Staatssekreteriat für Wirtschaft (Seco) will seine angepasste Prognose am 17. März veröffentlichen. Der zuletzt nochmals leicht gestiegene KOF-Indikator dürfte die tatsächliche aktuelle Stimmung ebenfalls zu positiv darstellen (Abb. 3).

Abb. 3: Schweizer Frühindikator und BIP

Quelle: BKB, Bloomberg

Wie legen Sie Ihr Vermögen am besten an? Lassen Sie sich beraten und entscheiden Sie selbst. Oder definieren Sie mit uns Ihre persönliche Anlagestrategie und überlassen Sie die Umsetzung der Basler Kantonalbank.

Dr. Sandro Merino

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.

Fusszeile