Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Über 15-jähriges Engagement der BKB beim FC Basel 1893 geht zu Ende

Über 15 Jahre stand die Basler Kantonalbank (BKB) beim FC Basel als Fan und Premium Partner mit viel Leidenschaft für Rotblau an der Seitenlinie. Den im Sommer 2022 auslaufenden Vertrag wird die BKB nicht verlängern. Sie setzt in der Strategieperiode bis 2025 neue Schwerpunkte, verbunden mit einem konsequenten Fokus auf Nachhaltigkeit, was auch Einfluss auf die Sponsorings hat. 

02.03.2022

In der Strategieperiode 2022 bis 2025 macht die BKB die Nachhaltigkeit konsequent zum Bestandteil ihrer Strategie. Sie verfolgt eine ambitionierte Strategie zur Senkung von Klimarisiken und den Ausbau von klimafreundlichen Investitionen und ihrem nachhaltigen Produkt- und Dienstleistungsangebot in allen Bereichen. Deshalb will sich die Bank auch im Sponsoring neu ausrichten. Vor diesem Hintergrund hat sich die BKB entschieden, ihr Engagement als Premium Partner des FC Basel im Sommer 2022 nicht zu verlängern. 

Die BKB dankt dem FCB für die über 15-jährige Partnerschaft: Einmaliges, wie die acht Schweizer Meistertitel zwischen 2009 und 2017 oder internationale Achtungserfolge in der Champions League, durften zusammen gefeiert werden, aber auch schwierige Phasen wurden gemeinsam überstanden. Über 15 Jahre hat sich die BKB als Partner der Profi-Herrenmannschaft des FC Basel, aber auch als Partner der Damen- und Nachwuchsteams des FC Basel engagiert. Die BKB bleibt dem FCB im Herzen auch in Zukunft verbunden.

Basil Heeb, CEO der Basler Kantonalbank, blickt dankend auf die gemeinsame Zeit zurück: «Mehr als 15 Jahre haben uns die Energie der Fans und die Strahlkraft des FC Basel bereichert. Auch wir bleiben treue Fans und wünschen dem FCB und seiner gesamten Familie nur das Beste. Wir hoffen natürlich, dass es in dieser Saison doch noch ganz nach vorne reicht.»

Dani Büchi, Delegierter des FCB-Verwaltungsrates: «Wir bedauern den Entscheid der BKB natürlich sehr, gerade in der aktuellen Situation wiegt der Verlust eines langjährigen Top-Partners schwer. Selbstverständlich respektieren wir aber den Entscheid und bedanken uns bei der BKB herzlich für die tolle, mehr als 15 Jahre dauernde Unterstützung. Gemeinsam haben die beiden Basler Institutionen BKB und FCB viele spannende Projekte umgesetzt, insbesondere auch im Nachwuchsbereich.»


Für weitere Auskünfte
Katrin Gröflin
Fachspezialistin Kommunikation

Basler Kantonalbank, CEO Office
Telefon 061 266 20 91

medien@bkb.ch

Fusszeile