Navigieren auf bkb.ch

Menu

Service-Links

Engagement für den Klimaschutz

Die Basler Kantonalbank und die Bank Coop haben das Swiss Climate CO2 Label in Silber erhalten. Dieses Label ist ein Attest für ein aktives Engagement im Klimaschutz. Es wird an Unternehmen vergeben, die eine vollständige Treibhausgasbilanz nach den Vorgaben der ISO 14064-Norm und dem Greenhouse Gas Protocol erstellen und sich verpflichten anhand von konkreten Massnahmen ihre Emissionen zu senken.

27.06.2012

Basel, 27. Juni 2012

 

Engagement für den Klimaschutz

Die Basler Kantonalbank und die Bank Coop haben das Swiss Climate CO2 Label in Silber erhalten. Dieses Label ist ein Attest für ein aktives Engagement im Klimaschutz. Es wird an Unternehmen vergeben, die eine vollständige Treibhausgasbilanz nach den Vorgaben der ISO 14064-Norm und dem Greenhouse Gas Protocol erstellen und sich verpflichten anhand von konkreten Massnahmen ihre Emissionen zu senken.

Klimaschutz ist eine globale Herausforderung und das Klima beschäftigt uns alle. Es betrifft Mensch, Umwelt und Wirtschaft. Daher ist die Umsetzung einer effektiven Energie- und Klimapolitik nicht nur Aufgabe staatlicher Instanzen, sondern eine Herausforderung, die von der gesamten Bevölkerung und von der Wirtschaft gemeinsam angenommen und getragen werden muss. Die Zielsetzungen der übergeordneten Strategie im Energie und Klimabereich des Bundes und der Kantone bilden denn auch die Grundlage der Klima- und Energiestrategie der Basler Kantonalbank und Bank Coop.

 

Die Basler Kantonalbank ist bestrebt, durch gezielte Massnahmen zur Reduktion der Treibhausgasemissionen und damit zum Klimaschutz beizutragen.

 

Erstes schweizweit anerkanntes Label zum Klimaschutz

„Swiss Climate CO2“ ist das erste branchenübergreifende Klimalabel der Schweiz, welches klare Richtlinien für eine nachhaltige Klimastrategie eines Betriebs festlegt. Das Label beinhaltet eine externe Prüfung der Klimastrategie und deren Umsetzung durch die SQS (Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme). Das Label wird von der Firma Swiss Climate AG in Bern vergeben und verpflichtet die Betriebe ihre Treibhausgasemissionen offenzulegen und anhand von konkreten Massnahmen ihre Emissionen zu senken.

 

Klimaschutz als langfristige Strategie

Die Grundsätze der Klima- und Energiepolitik der Basler Kantonalbank und der Bank Coop sind langfristig ausgerichtet. Generelle Zielsetzung ist die kontinuierliche Senkung des eigenen Energieverbrauchs (Steigerung der Energieeffizienz), die Substitution der Energieträger sowie die Senkung der Treibhausgasemissionen. Das Thema Klimaschutz ist auf mehreren Ebenen in die Strategie und im Leitbild der Basler Kantonalbank integriert.

 

Seit dem Jahr 2004 werden die betrieblichen Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima gemessen und anhand einer Treibhausgasbilanz ausgewiesen. Dies ermöglicht das Monitoring der eigenen Treibhausgasentwicklung und eine Überprüfung der Entwicklung und Zielerreichung.

 

Verschiedene Massnahmen wie der konsequente Einsatz von erneuerbaren Energien und Recyclingpapier, technische Optimierungsmassnahmen für einen effizienten Energie- und Ressourceneinsatz und die Bewusstseinsbildung der Mitarbeitenden für einen sparsamen Ressourceneinsatz sind zentrale Bestandteile des Umweltmanagements der Basler Kantonalbank, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

 

Transparenz im Klimaschutz

Die Basler Kantonalbank berichtet ebenfalls im Rahmen der Teilnahme am Carbon Disclosure Project (CDP) über die Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeiten auf das Klima. Das CDP befragt regelmässig börsenkotierte Unternehmen der ganzen Welt zu ihrer Strategie bezüglich Klimawandel. Da dieser einen bedeutenden Einfluss auf die Chancen und Risiken der Geschäftstätigkeit von Unternehmen haben kann, werden die Auskünfte der Unternehmen für Investitionsentscheidungen miteinbezogen. Die Teilnahme am CDP ermöglicht Transparenz

in Bezug auf Treibhausgasemissionen und Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Unternehmen und ihren Klimastrategien.

 

Die Basler Kantonalbank will zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Schweiz beitragen. Eine optimale Ressourceneffizienz, die Reduktion des Ressourcenverbrauchs und der Treibhausgasemissionen sind wesentliche Anliegen.

 

Details finden Sie unter www.bkb.ch/nachhaltigkeit

Fusszeile