Tipps und Tricks für Geld auf Reisen

Was ist während einer Reise in Bezug aufs Geld wichtig? Beachten Sie folgende Punkte und reisen Sie sorglos. Wir wünschen schöne Ferien!
Am 01.06.2024 in Rund ums Geld von Nicola Gassmann

1. Wechselkurse überprüfen

Informieren Sie sich bereits vor Ihrer Reise über die aktuellen Wechselkurse, damit Sie wissen, wie viel die Fremdwährung im Vergleich zum Schweizerfranken wert ist. Einen Überblick über die verschiedenen Fremdwährungskurse können Sie sich beispielsweise auf unserer Seite Marktinformationen verschaffen.

2. Vor Ort Bargeld am Bancomaten beziehen

Das ist günstiger und bequemer als in Wechselstuben oder Banken Geld zu wechseln. Wählen Sie Bankautomaten in vertrauenswürdigen und sicheren Bereichen, um das Risiko von Betrug oder Skimming (das Ausspionieren Ihrer Kartendaten) zu minimieren.

3. Geld vorgängig umtauschen und liefern lassen

Bestellen Sie bereits vor der Abreise etwas Bargeld in der Währung Ihrer Feriendestination. Dadurch haben Sie bei Ihrer Ankunft im Ausland sofort Bargeld für das erste Taxi oder für Trinkgelder zur Verfügung. Wir liefern über 80 Fremdwährungen. 

So geht's: Rufen Sie uns auf 061 266 33 33 an und wir schicken Ihnen in 1-2 Werktagen die gewünschten Banknoten bequem nach Hause. Auch können Sie die gewünschte Fremdwährung bei Ihrer Kundenberaterin bzw. Ihrem Kundenberater bestellen. Unsere Standardwährungen sind zusätzlich über das Digital Banking bestellbar.

4. Kredit- und Debitkarten

Bei Bargeldbezügen im Ausland setzen Sie besser auf die Debit-Karte als auf die Kreditkarte. Bis rund 85 Franken lohnt es sich Einkäufe mit der Kreditkarte zu zahlen, alles, was mehr kostet, sollten Sie mit der Debitkarte begleichen. So können Sie optimal Gebühren sparen. Schalten Sie Ihre Karten für den internationalen Gebrauch und die entsprechenden Länder frei: In der one App geht das einfach und unkompliziert.

5. Kartenzahlung im Ausland

Sie legen Ihre gewünschten Artikel aufs Band, zücken Ihre Karte, und das Kartenterminal will wissen, welche Währung Sie bei der Bezahlung bevorzugen. Wählen Sie dabei am besten die Lokalwährung – und zwar aus zwei Gründen: Der Umrechnungskurs in die Heimwährung ist im Ausland oft zu hoch angesetzt. Zudem haben Sie auf Ihrer Abrechnung eine bessere Transparenz, weil Sie die Originalpreise Ihrer Einkäufe sehen.

6. Sicherheit und Aufbewahrung

Wenn Sie mit grösseren Mengen an Bargeld reisen, verwenden Sie einen Geldgürtel, eine Sicherheitstasche oder andere unauffällige Methoden, um Ihre Wertsachen zu schützen. Teilen Sie Ihr Bargeld auf verschiedene Aufbewahrungsorte auf, um das Risiko eines vollständigen Verlusts zu minimieren.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns. Wir begleiten Sie rund um das Bezahlen im In- und Ausland und stehen Ihnen bei Ihrer Planung zur Seite.

Nicola Gassmann

Leiter Filiale Gellert

Unser E-Newsletter