Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Aktienmärkte bleiben in Rekordlaune - Unsicherheiten zur weiteren Zinsentwicklung

Der positive Trend an den Aktienmärkten wird aktuell weder durch die anrollende nächste Pandemiewelle, noch durch das Debakel in Afghanistan beeinträchtigt. Doch wie geht es weiter und – ist in der Schweiz ein Ende der Negativzinsphase absehbar? Mehr dazu im heutigen Kommentar von Anlagechef Sandro Merino.
Am 23.08.2021 in CIO-Update von Dr. Sandro Merino

Aktienmärkte bleiben in Rekordlaune

Weder die gerade anrollende nächste Pandemiewelle noch das Debakel in Afghanistan vermögen den positiven Trend an den Aktienmärkten zu beeinträchtigen.  Die Erholung der Weltwirtschaft hat sich in starken Unternehmensgewinnen im zweiten Quartal bemerkbar gemacht. Die globale Wirtschaftsleistung dürfte im zweiten Quartal 2021 das Vor-Pandemie-Niveau des vierten Quartals 2019 leicht übertroffen haben. Auch die Arbeitsmärkte in Europa und den USA setzen ihren Erholungstrend weiter fort.

Auch die Schweizer Wirtschaft brummt. Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie hat mit 71.1 Punkten für den Monat Juli ein Allzeithoch erreicht. Die Schweizer Wirtschaft dürfte dieses Jahr über 3.5% wachsen und auch für das nächste Jahr wird ein Wachstum von gut 3% erwartet. Das Wachstum der Zahl der Beschäftigten in der Schweiz dürfte in den kommenden Jahren nicht mehr wie vor der Pandemie die hohen Werte von +0.8% pro Jahr erreichen, aber die Zuwanderung dürfte dennoch mit einem Plus von +0.3% pro Jahr das Wirtschaftswachstum weiter stützen.

Der Schweizer Franken ist relativ zum Euro wieder etwas stärker. Das Festhalten der SNB an den Negativzinsen und die Interventionen an den Währungsmärkten haben eine heftigere Aufwertung des Frankens bisher verhindert. Diese robusten Rahmenbedingungen lassen zudem erwarten, dass der bald 20 Jahre andauernde Preisanstieg bei den Schweizer Immobilien auch im nächsten Jahr anhält.

Unsicherheiten zur weiteren Zinsentwicklung

Es erstaunt etwas, dass trotz dieser robusten wirtschaftlichen Erholung, die Zinsen für 10-jährige US-Staatsanleihen mit 1.27% nah bei historischen Rekordtiefs notieren. Die US-Notenbank schätzt den deutlichen Inflationsanstieg der letzten Monate in den USA als vorübergehend ein und bleibt bezüglich des Zeitpunkts der erwarteten Straffung der geldpolitischen Zügel recht vage. Einige Marktbeobachter erwarten aber einen Anstieg des Zinsniveaus am langen Ende der Zinskurve. Eine Zinsbewegung die zur gegenwärtigen robusten Konjunkturlage durchaus passen würde.

Dazu passend gab die Meldung zu reden, dass Michael Burry gegenwärtig auf steigende US-Zinsen wetten soll. Michael Burry wurde im Film "The big short" als unorthodoxer Schlagzeug spielender Hedge Fund Manager portraitiert, der sich mit seinem Fonds Scion während der grossen Bankenkrise 2008/2009 letztlich äusserst erfolgreich gegen US-Hypothekarverbriefungen positioniert hatte. Die Aufmerksamkeit die seine Anlagestrategie erhält, sagt wohl auch etwas über die derzeitigen Risiken im US-Zinsmarkt aus.

Ein Ende der Negativzinsphase in der Schweiz ist derzeit nicht absehbar. Es ist aber wahrscheinlich, dass eine Verschiebung des US-Zinsniveaus nach oben die Voraussetzung für eine Normalisierung der Zinsen in der Schweiz schaffen würde. Insgesamt sind die Unsicherheiten für die künftige Zinsentwicklung ein zentraler Risikofaktor, den man trotz guter Laune an den Aktienmärkten nicht aus den Augen verlieren sollte.  Am traditionellen Jahrestreffen der Zentralbanker in Jackson Hole, das in dieser Woche stattfindet, dürften insbesondere auch diese Fragen im Mittelpunkt stehen.

Heutige Marktentwicklung und Anlagestrategie 

Die Aktienmärkte eröffnen heute in Europa mit moderaten Gewinnen nah bei Rekordständen. Der SMI gewinnt aktuell etwa 0.35% und die europäischen Aktienindices steigen in etwa gleichem Ausmass. Für die US-Aktienindices wird heute Nachmittag ebenfalls eine leicht positive Eröffnung erwartet. (Stand ca. 12:00, 23.8.2021, Basel Zeit)

Dr. Sandro Merino

Dr. Sandro Merino

Chief Investment Officer

Erfahren Sie aus erster Hand die Einschätzungen unseres Chief Investment Officers, Dr. Sandro Merino, und überprüfen Sie Ihre Anlagestrategie mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

© Basler Kantonalbank / Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen eine freiwillige Dienstleistung der Basler Kantonalbank (BKB) dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann die Publikation jederzeit ohne Vorankündigung einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen Quellen, die sie für zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten – je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition – für bestimmte Investorinnen und Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass diese, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat der Anlageberaterin bzw. des Anlageberaters ihrer Bank einholen. Diese Informationen richten sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.

Fusszeile