BKB erhöht ihre Beteiligung an der Bank Coop

Die Basler Kantonalbank erhöht ihre Beteiligung an der Bank Coop AG auf 75,8 Prozent. Dazu übernimmt sie von der Coop-Gruppe Genossenschaft deren Aktienanteil von 10,4 Prozent an der Bank Coop AG. Dadurch wird der Konzern BKB das Wachstumspotenzial in allen seinen Geschäftsfeldern noch besser ausschöpfen.

23.03.2017

23. März 2017

BKB erhöht ihre Beteiligung an der Bank Coop

Die Basler Kantonalbank erhöht ihre Beteiligung an der Bank Coop AG auf 75,8 Prozent. Dazu übernimmt sie von der Coop-Gruppe Genossenschaft deren Aktienanteil von 10,4 Prozent an der Bank Coop AG. Dadurch wird der Konzern BKB das Wachstumspotenzial in allen seinen Geschäftsfeldern noch besser ausschöpfen.

Die Basler Kantonalbank übernimmt von Coop deren Minderheitsbeteiligung an der Bank Coop AG  von rund 10,4 Prozent. Die Basler Kantonalbank erhöht somit ihren Aktienanteil an ihrer börsenkotierten Tochter Bank Coop auf 75,8 Prozent. Die Bank Coop wird weiterhin operativ getrennt geführt und tritt ab Ende Mai 2017 unter dem neuen Namen «Bank Cler» im Markt auf. Die Börsenkotierung wird unverändert aufrechterhalten.

 

Seit 2000 gehört die Bank Coop mehrheitlich der Basler Kantonalbank. Über einen Aktionärsbindungsvertrag hielten die BKB und die Coop-Gruppe Genossenschaft als stimmrechtsgebundene Aktionärsgruppe über zwei Drittel der Stimmen. Mit der heutigen Transaktion wurde der Aktionärsbindungsvertrag aufgelöst.

 

Stark durch Kooperationen

Als Vertriebsbank im Konzern BKB nimmt die Bank Coop eine wichtige Rolle ein. Während sich die Basler Kantonalbank vor allem auf die Region Basel konzentriert, ist die Tochterbank mit ihrem einfachen und risikoarmen Geschäftsmodell für Kundinnen und Kunden in der gesamten Schweiz attraktiv. Die neue Bank Cler fokussiert dabei auf das Privatkundengeschäft (Retail und Affluent) sowie auf kleinere Unternehmen und Wohnbaugenossenschaften. Durch vertragliche Kooperationen innerhalb des Konzerns BKB werden kostenseitige Synergien in der Leistungserbringung erschlossen sowie die Investitions- und Innovationskraft im Konzern gebündelt.

Chatten Sie mit uns

Ihre Meinung zur Website interessiert uns!