Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Nachhaltigkeit liegt in unserer DNA

So engagiert sich die BKB für die Umwelt und gegen den Klimawandel

Nachhaltigkeit liegt in unserer DNA – nicht umsonst sind wir kürzlich als «Klimabewusstes Unternehmen 2021» und «European Climate Leader 2021» ausgezeichnet worden. Erfahren Sie am heutigen ersten Nationalen Klimatag, wie wir uns fürs Klima und unsere Umwelt engagieren.
Am 27.05.2021 in Nachhaltigkeit von Ennio Perna

Nachhaltigkeit hat bei der Basler Kantonalbank auch im Kerngeschäft, wie z.B. in der Vermögensverwaltung, einen hohen Stellenwert. Aus Überzeugung offeriert die BKB ihren Kunden nachhaltige Anlagelösungen als Standard. Denn in jene Unternehmen zu investieren, die eine griffige Klimastrategie verfolgen und ressourcenschonend wirtschaften, ist angesichts zunehmender Klimawandelrisiken sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll. Auch im Kreditgeschäft gewinnt Nachhaltigkeit an Bedeutung. Zudem schafft die Bank im Hypothekargeschäft durch Zinsvergünstigungen Anreize für energieeffizientes Bauen und Sanieren.

So engagiert sich die BKB für die Umwelt und gegen den Klimawandel

Die BKB ist ein wichtiger Partner bei der Finanzierung der Energiewende in der Region. Die BKB stellt hierfür Kredite und Kreditlinien in der Höhe von 380 Mio. CHF zur Verfügung und hat flexible Finanzierungsmodelle für Start-Ups aus dem Bereich erneuerbarer Energien entwickelt.

Regionale Energiewende

Die BKB unterstützt die regionale Energiewende mit Krediten und Kreditlinien in der Höhe von 380 Mio. CHF

Bei der BKB werden in der Vermögensverwaltung nachhaltige Anlageprodukte als Standard angeboten. Denn ob in konventionelle oder nachhaltige Anlagen investiert wird, hat grosse Auswirkungen auf unsere Umwelt: So ist der CO2-Fussabdruck der BKB Anlagelösung «Nachhaltig Ausgewogen» um 50% kleiner als derjenige von konventionellen Anlagelösungen.

Nachhaltige Anlagelösungen

Der CO2-Fussabdruck der nachhaltigen BKB-Anlagelösung ist um über 50% kleiner im Vergleich zu konventionellen Anlagelösungen

Erneuerbare Energien schonen die Umwelt. Deshalb wird der Strom- und Wärmeverbrauch der BKB zu 100% aus erneuerbaren Energien gedeckt. Ein Grossteil davon stammt aus Wasserkraft und Fernwärme.

Erneuerbare Energien

Der Strom- und Wärmeverbrauch der BKB wird zu 100% aus erneuerbaren Energien gedeckt

Seit 2011 hat die BKB ihren betrieblichen CO2-Fussabdruck um rund 30% reduziert. Möglich gemacht wurde dies durch die vielen energetischen und baulichen Massnahmen, die in den letzten Jahren getroffen wurden:
- Grosse Energieeinsparungen durch Totalsanierung des Hauptsitzes
- Umstellung der BKB-Fahrzeuge auf Elektro- und Hybridfahrzeuge
- Reduktion von Postversänden und fast vollständige Nutzung von Recyclingpapier

Betrieblicher Fussabdruck

Die BKB hat ihren betrieblichen Fussabdruck seit 2011 um rund 30% reduziert

Die BKB kompensiert die verbleibenden CO2-Emissionen mit Klimaprojekten und ist dadurch seit 2018 klimaneutral. In naher Zukunft werden die verbleibenden CO2-Emissionen gar mit Hilfe eines neuen Wald-Klimaschutzprojektes in der Region kompensiert.

Wald-Klimaschutzprojekt

Die verbleibenden CO2-Emissionen werden in naher Zukunft durch ein lokales Wald-Klimaschutzprojekt kompensiert

Ennio Perna

Ennio Perna

Leiter Fachstelle Nachhaltigkeit

nachhaltigkeit@bkb.ch

Fusszeile