«Es ist toll, wie sich die Bewohner für ihr Quartier einsetzen.»

Ballikaya
Seit zwei Jahren leitet Errahim Ballikaya die Filiale der Basler Kantonalbank am St. Alban-Ring. Im unserem Interview spricht er von den veränderten Kommunikationswegen der Kunden mit der Bank, seiner engen Bindung zum Quartier und verrät sogar seinen Lieblingsplatz im Gellert.
Am 28.11.2018 in Die Bank von Ekaterina Cámara
Herr Ballikaya, was mögen Sie am Gellert besonders?

Die offene und aktive Haltung der Bewohner begeistert mich sehr. Insbesondere im Quartierverein darf ich das Aktivitätslevel und die Lebensfreude der Menschen im Gellert erleben und finde es wirklich toll, wie sie sich für ihr Quartier einsetzen. Da wird keine Zeit und Mühe gescheut, um im eigenen Quartier etwas Tolles auf die Beine zu stellen. Und: Die neu Zugezogenen werden genauso behandelt wie langjährige Vereinsmitglieder – wirklich sehr herzlich und beeindruckend.

Was ist das Besondere an Ihrem Filialstandort?

Spannend finde ich an unserem Standort, dass das Gellert zwar mitten in der Stadt ist, aber zugleich einen gemütlichen Dorfcharakter hat, welchen ich sehr schätze. Ob mit dem Hausnachbarn oder dem Metzger von nebendran – man kennt sich und hat zu vielen Menschen einen sehr guten Draht.

Was war bisher Ihr schönstes Erlebnis bei der Basler Kantonalbank?

Bei der Basler Kantonalbank bin ich bereits seit 2010 und seit bald zwei Jahren leite ich die Filiale BKB-Gellert. Der Vertrauenszuspruch, die Filialleitung übernehmen zu dürfen, gehört sicherlich zu einem der schönsten Erlebnisse bei der Basler Kantonalbank.

Haben sich die Anforderungen der Kunden an eine Bank eigentlich verändert?

Im Kern sind die Anforderungen gleich geblieben. Unsere Kunden wollen rundum kompetent beraten werden – sei es Zahlen, Anlegen, Sparen oder Vorsorgen – man möchte einen Partner in Finanzangelegenheiten haben, auf den man sich einfach verlassen kann. Die Kommunikationswege haben sich durch die zunehmende Digitalisierung aber natürlich schon geändert – man erwartet als Kunde eine ausgezeichnete Erreichbarkeit, sprich, man möchte z.B. auch online seine Frage stellen können, ohne unbedingt eine Filiale aufsuchen zu müssen. Dies kann man beispielsweise dank der Chatfunktion auf unserer Internetseite tun. Es ist jedoch nicht die einzige Neuerung. In unseren Filialen, die sich unseren Kunden nun im neuen Erscheinungsbild präsentieren, gibt es ebenfalls viele Neuerungen, die den sich verändernden Anforderungen unserer Kunden geschuldet sind. Der persönliche Kontakt ist und bleibt unseren Kunden jedoch wichtig – und genauso wichtig ist er auch für uns.

Altersvorsorge ist gerade in aller Munde. Sorgen Sie in Ihren jungen Jahren eigentlich auch schon vor?

Als zweifacher Familienvater habe ich bereits sehr früh mit der Altersvorsorge und der Absicherung meiner Familie begonnen, welche ich regelmässig meiner Lebenssituation anpasse. Worauf ich besonders achten würde: Nicht zu spät mit dem Vorsorgen beginnen. Schiebt man dies unnötigerweise immer vor sich her, kann dies in der Zeit nach der Erwerbstätigkeit zu Problemen führen. Sichert man sich und seine Familie jedoch ab, so kann man auch viel bewusster und entspannter das Leben geniessen.

Zum Schluss eine persönliche Frage: Sie haben doch sicher einen Lieblingsort im Quartier?

Auf jeden Fall. Das ist der Quartierstammtisch im Restaurant Zieren, der einmal im Monat stattfindet. Die offenen Gespräche mit den Quartierbewohnern schätze ich sehr. Man lernt viele tolle Menschen kennen. Und nebenbei bessere ich dort zudem mein Schweizerdeutsch etwas auf (lacht).

Finanzielle Sicherheit für Sie und Ihre Liebsten

Mit Eintritt der Pensionierung fällt das Renteneinkommen deutlich tiefer aus als das bisherige Einkommen. Eine Vorsorgelücke entsteht und der gewohnte Lebensstandard kann nicht mehr gewahrt werden. Sichern Sie sich und Ihre Liebsten deshalb frühzeitig ab und sehen Sie der Zukunft entspannt entgegen.

Machen Sie jetzt den Vorsorgecheck: www.bkb.ch/vorsorge

Öffnungszeiten Filiale BKB-Gellert

St.Alban-Ring 213, 4052 Basel:
Mo- Fr: 8.30-12.00 und 13.30-17.00
BKB-Beratungscenter: 061 266 33 33

Ekaterina Cámara

Redaktion Online-Marketing

socialmedia@bkb.ch