Vorsorge

Sinkende Renten: Mit diesen 6 Tipps sichern Sie sich rechtzeitig ab

Es ist Realität: Die Renten sinken immer weiter. Wie sichern Sie sich rechtzeitig gegen finanzielle Sorgen im Alter ab? Hier sind 6 Vorsorge-Tipps, mit denen Sie sorglos in die Zukunft schauen können.

Wir verschieben gerne auf morgen, was nicht zwingend notwendig erscheint. So ist das mit der Steuererklärung, dem Fensterputz im Frühjahr und eben auch mit der privaten Altersvorsorge. Besonders wenn die eigene Pensionierung noch einige Jahre entfernt ist, hat man oft andere Prioritäten, als Geld für die Zeit nach dem Ruhestand zur Seite zu legen. Doch AHV und Pensionskasse sichern nur einen Teil des gewohnten Lebensstandards ab. Die ernsthafte Gefahr, nach der Pensionierung in finanzielle Engpässe zu geraten, die durch eine nicht rechtzeitig geschlossene Vorsorgelücke entstehen, wird jedoch kaum beachtet. Wie Sie das Thema Vorsorge jetzt am besten angehen? Wir haben einige Tipps für Sie vorbereitet.

1. Die 3. Säule: Nicht warten, bis es zu spät ist

Beginnen Sie nicht erst kurz vor Ihrer Pensionierung, sich über Ihre Vorsorge Gedanken zu machen. Dann ist es nämlich schon zu spät. Das Grundprinzip bei der privaten Vorsorge ist: Je früher, desto besser. Unter anderem natürlich auch, da Sie Ihre Säule-3a-Einzahlungen von Ihrem steuerbaren Einkommen abziehen können. Haben Sie sich bisher noch gar nicht um Ihre 3. Säule gekümmert? Bis zu einem gewissen Alter haben Sie noch Zeit, Ihre Vorsorgelücke zu schliessen, indem Sie regelmässig auf ein Sparen-3-Konto einzahlen. Also: Jetzt handeln und sich gegen drohende finanzielle Engpässe im Alter schützen.

2. Kleine Beträge – grosse Wirkung

Sie denken, Sie können sich die dritte Säule nicht leisten? Das muss nicht stimmen. Denn bereits mit wenig können Sie über die Zeit viel bewirken. Beginnen Sie mit kleineren 3a-Beträgen, zahlen Sie dafür aber regelmässig ein. Es muss nicht immer der jährlich festgelegte Maximalbetrag sein – auch 100 Franken im Monat sind besser, als wenn Sie überhaupt nicht vorsorgen. Mit einem Dauerauftrag wird Ihnen das Sparen zusätzlich erleichtert.

3. Vorsorgen & doppelt Steuern sparen

Wer über die Jahre eine grössere Summe in seiner dritten Säule angespart hat, kann ein weiteres Vorsorgekonto eröffnen um das Vorsorgekapital später gestaffelt zu beziehen - so lassen sich abermals Steuern sparen.

4. Einkommen absichern

Krankheit oder Unfall können Ihr Einkommen gefährden. Nehmen Sie Ihre Situation im Alter selbst in die Hand und optimieren Sie Ihre bestehende Vorsorgelösung. Mit einer persönlichen Finanzplanung und individuellen Vorsorgeanalyse unterstützen wir Sie umfassend und professionell.

5. Für Ihre Liebsten vorsorgen

Menschen, die uns nahe stehen, bedeuten auch Verantwortung. Gehen Sie deshalb mit unseren Vorsorgeprofis auch die Szenarien von Invalidität und Todesfall durch und sichern Sie sich und Ihre Liebsten rechtzeitig ab. Legen Sie beispielsweise für den Fall von Handlungsunfähigkeit in einem Vorsorgeauftrag fest, wer Sie in Bezug auf den Rechtsverkehr und Ihre finanziellen Angelegenheiten vertritt.

6. Mehr aus Ihrer Vorsorge machen – mit Wertschriften

Für alle mit einem längeren Anlagehorizont eignet sich das Wertschriftensparen gut als Vorsorgelösung, da sich damit tendenziell höhere Gewinne erzielen lassen, als mit den Zinsen auf dem klassischen Vorsorgekonto. Mit dieser Lösung wählen Sie gemäss Ihrem Risikoprofil aus verschiedenen Anlageprodukten aus und Ihr Vorsorgegeld wird regelmässig darin investiert – mit höherem Renditepotenzial. So sorgen Sie noch cleverer und effizienter vor. Fragen Sie am besten unsere Kundenberaterinnen und Kundenberater, welches Vorsorge-Anlageprodukt sich für Sie am besten eignet.

Eröffnen Sie noch heute ein Sparen-3-Konto oder lassen Sie sich von uns beraten.

Verpflichtungen? Fehlanzeige. Sparen 3a ist freiwillig, zahlt sich aber später - und steuerlich gesehen schon jetzt - mehr als aus - egal ob mit klassischer Kontolösung oder mit dem 3a-Wertschriftensparen.

Vorsorgen ist einfach und bringt viel.

Chatten Sie mit uns