Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Sie habens gut? Schön, wenn es so bleibt.

Rechtzeitig absichern für das Rentenalter

Wie Sie sich mit einer Säule 3a gegen sinkende Renten wappnen

Lieber in der Gegenwart leben als an die Zukunft denken: bei der privaten Altersvorsorge keine gute Strategie. Es drohen finanzielle Engpässe. Finden Sie heraus, wie gross Ihre Vorsorge-Lücke ist. Und ob Sie lieber mit einer Säule 3a oder mit Wertschriften vorsorgen.

Sparen oder anlegen? Der Produktevergleich

3a-Konto:
Auf Nummer sicher gehen

Wertschriftensparen: Rendite anstreben

Sicher, stabile WertentwicklungWertschwankungen ausgesetzt
Sie können genau berechnen, wie viel Sie im Pensionsalter auf der Seite haben.Wie viel Sie auf der Seite haben, hängt auch von der Entwicklung der Finanzmärkte ab.
Langsameres Wachstum wegen des dauerhaft tiefen ZinsumfeldesLangfristig höhere Rendite
Geeignet für sicherheitsorientierte Menschen und solche, die bald pensioniert werdenGeeignet für risikofreudige Menschen und solche, deren Rentenalter noch in der Ferne liegt
Tipp: Performance verbessern durch Kombination mit WertschriftensparenTipp: Risiko minimieren durch Kombination mit 3a-Konto

 

Kurz und gut

  • Ein Säule 3a-Konto ist etwas für Sie, wenn Sie Risiken meiden und mit einem fixen Betrag rechnen wollen.
  • Wertschriftensparen ist etwas für Sie, wenn Sie eine Rendite anstreben, noch viel Zeit zum Sparen haben und mit Wertschwankungen entspannt umgehen.

Wie gross ist Ihre Vorsorgelücke?

Damit Sie gezielt fürs Alter sparen können, müssen erst einmal Fakten auf den Tisch. Mit unserem Rechner finden Sie heraus, wie viel Geld Sie bei der Pensionierung haben – und wie viel Ihnen fehlt.

So funktioniert das Sparen-3-Konto

In der Schweiz haben Sie im Rahmen des Drei-Säulen-Systems die Möglichkeit, steuerbefreit für Ihre Altersvorsorge zu sparen.

Wählen Sie dafür ein Säule-3-Konto, können Sie jährlich einen bestimmten Maximalbetrag darauf einzahlen. Aktuell gelten 6826 CHF für Erwerbstätige mit und 34 128 CHF, bzw. 20% des Nettoeinkommens, für Erwerbstätige ohne Pensionskassenanschluss. Ehepaare sparen nicht gemeinsam, sondern jede Person für sich. Bedingung ist lediglich, dass sie in der Schweiz wohnt und ein AHV-pflichtiges Einkommen erzielt.

Das Sparen-3-Konto wirft einen Zins ab. Das angesparte Kapital ist gebunden: Es ist nur für die Altersvorsorge bestimmt. Allerdings gibt es Ausnahmen: z.B. Wohneigentum (als Hauptwohnsitz), Auswanderung oder die Amortisation einer Hypothek.

  • Höherer Zins als auf dem Sparkonto
  • Sie können einbezahlte Beträge vom steuerbaren Einkommen abziehen
  • Auch kleine Beiträge oder ein Jahr Pause sind möglich

Darum ist die Basler Kantonalbank der richtige Partner für Sie:

  • Weil Sie bei uns mehr als ein Produkt bekommen: Wir beraten Sie ganzheitlich bei allen finanziellen Entscheiden, zum Beispiel bei der Finanzplanung oder beim Anlegen. 

  • Weil wir nahe dran sind: Fest in der Region verankert und vielseitig engagiert für Basel.

  • Weil bei uns Nachhaltigkeit zählt: bei unserer Geschäftsführung und unseren Produkten, zum Beispiel den nachhaltigen Anlagelösungen - auch im Rahmen des 3a-Wertschriftensparens.
Interessiert an Wertschriftensparen? Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des geeigneten Anlagelösung.

Fusszeile

Chatten Sie mit uns