Nachhaltigkeit als neuer Mindset für KMU

Mit der neuen Swiss Triple Impact Plattform bietet die Basler Kantonalbank hiesigen Unternehmen die Möglichkeit, sich in Sachen Nachhaltigkeit auf den neuesten Stand zu bringen.
Am 08.09.2022 in Nachhaltigkeit

Der richtige Moment also für ein Gespräch über nachhaltiges Unternehmertum mit Michael L. Baumberger, Leiter KMU Kunden, von der Basler Kantonalbank. Seine Aufgabe: sich um die Bedürfnisse der hiesigen Unternehmen zu kümmern und diese optimal für die Zukunft aufzustellen. 

Aus diesem Grund ist die BKB Gründungsmitglied der regionalen Swiss Triple Impact Plattform STI. Sie bietet Unternehmerinnen und Unternehmern die Möglichkeit, die eigene Nachhaltigkeit zu evaluieren, Nachhaltigkeitsziele zu definieren und Strategien zur Erreichung dieser Ziele festzulegen. Was das bringt? Michael L. Baumberger hat auf diese und weitere Fragen die passenden Antworten.

Herr Baumberger: Warum sollte eine Firma nachhaltig sein?

Michael L. Baumberger: «Nachhaltigkeit in einer KMU ist alternativlos und somit schlichtweg Überlebensstrategie – gerade als Element einer Lieferkette. Aber auch Konsumenten sind zunehmend sensibilisierter, vergleichen Firmen anhand ihrer Nachhaltigkeit und entscheiden entsprechend.»

Ab wann ist ein Unternehmen denn nachhaltig?

Baumberger: «Die UNO-Mitgliedstaaten haben mit der Agenda 2030 die 17 Sustainable Development Goals (SDG) formuliert. Also 17 nachhaltige Zielsetzungen wie etwa Geschlechtergleichheit, Umweltschutz oder verantwortungsvoller Konsum. Daran kann man sich orientieren.»

Die Basler Kantonalbank engagiert sich für nachhaltigere KMU. Sie übernimmt deshalb die Hälfte der Kosten für das STI-Programm. Reine Nächstenliebe?

Baumberger: «Natürlich nicht. Ganz direkt gesagt: Als Bank sind wir daran interessiert, gesunde KMU betreuen zu dürfen. Nur so können beide Seiten langfristig das Geschäft betreiben. Und wir sind der Überzeugung, dass nur ein nachhaltiges Unternehmen ein zukunftsfähiges ist.»

Und danach gibt’s ein Zertifikat. Tue Gutes und sprich darüber; das war's?

Baumberger: «Das Programm ist nicht theoretisch. Die Massnahmen zur Steigerung der Nachhaltigkeit im Unternehmen werden konkret umgesetzt und überprüft. Das Programm ist aber nicht abschliessend. Es geht nicht um die Etablierung einer Häkchenliste, sondern um die Schaffung einer neuen Denkweise bei Unternehmerinnen und Unternehmern. Nachhaltigkeit als Mindset.»

Ihr nachhaltigeres Unternehmen mit der BKB

Als strategischer Partner begleiten wir Ihr Unternehmen in der Bewältigung der Herausforderungen im Thema Nachhaltigkeit. Deshalb ist die BKB Gründungspartnerin von Swiss Triple Impact (STI). Das lösungsorientierte Nachhaltigkeitsprogramm wurde von B Lab Schweiz entwickelt. Es hilft Unternehmen in drei Schritten, konkrete Ziele und Massnahmen für die Erreichung der SDG zu definieren.

Eine Teilnahme am Programm als Kundin oder Kunde der BKB bietet Ihrem Unternehmen dabei viele Vorteile. Unter anderem:

  • Zugriff auf unsere personellen und fachlichen Ressourcen zur Erreichung der definierten Nachhaltigkeitsziele
  • Kompetitive Angebote zur Finanzierung von Massnahmen im Rahmen des STI-Programms
  • Umfassende Betreuung zum Thema Nachhaltigkeit auch nach Abschluss des Programms

Wir unterstützen Ihre Teilnahme am STI-Programm finanziell und übernehmen 50% der Kosten für Schritt 2 des dreistufigen Programms. Dies gilt für die ersten 60 angemeldeten Kundinnen und Kunden.

Unsere Welt ist nachhaltig

  • Sie ist Teil der Unternehmensstrategie und prägt unser Kerngeschäft.
  • Die BKB engagiert sich seit Jahren für eine nachhaltige Entwicklung der Region. Dabei beachtet sie wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte.
  • Für unsere Stromversorgung nutzen wir zu 100% erneuerbare Energie.
  • Die BKB hat ihre betrieblichen Emissionen in den letzten Jahren deutlich reduziert.
  • Seit 2018 sind wir klimaneutral. Unvermeidbare CO2-Emissionen kompensieren wir mit regionalen Klimaschutzprojekten.

Jetzt Teil der BKB-Welt werden. Wir beraten Sie gerne.