Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Die Basler Kantonalbank unterstützt die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT und setzt auf Nachhaltigkeit im Kerngeschäft

Die Basler Kantonalbank (BKB) ist Hauptsponsorin der Sonderausstellung ERDE AM LIMIT, die vom 20. November 2020 bis 30. Mai 2021 im Naturhistorischen Museum Basel zu sehen ist. ERDE AM LIMIT zeigt auf, welche Auswirkungen das menschliche Handeln auf die natürlichen Prozesse und die Ökosysteme der Erde hat. Die BKB sensibilisiert mit einer begleitenden Ausstellung in der Filiale Spiegelgasse zusätzlich für das Thema und verdeutlicht, dass Finanzinstitute einen Beitrag zur Sicherung einer intakten Umwelt leisten können und wollen.

02.11.2020

2. November 2020

Die Basler Kantonalbank unterstützt die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT und setzt auf Nachhaltigkeit im Kerngeschäft

Die Basler Kantonalbank (BKB) ist Hauptsponsorin der Sonderausstellung ERDE AM LIMIT, die vom 20. November 2020 bis 30. Mai 2021 im Naturhistorischen Museum Basel zu sehen ist. ERDE AM LIMIT zeigt auf, welche Auswirkungen das menschliche Handeln auf die natürlichen Prozesse und die Ökosysteme der Erde hat. Die BKB sensibilisiert mit einer begleitenden Ausstellung in der Filiale Spiegelgasse zusätzlich für das Thema und verdeutlicht, dass Finanzinstitute einen Beitrag zur Sicherung einer intakten Umwelt leisten können und wollen.

Sonderausstellung trifft empfindlichen Nerv unserer Zeit

Klimaerwärmung, Verlust der Artenvielfalt und der Wälder, globale Pandemien und die Verschmutzung der Meere und der Luft. Was uns als Einzelprobleme begegnet, hat einen gemeinsamen Nenner: Sie alle sind verursacht durch die tiefgreifenden Eingriffe des Menschen in die globalen Prozesse und Kreisläufe unseres Planeten. Die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT zeigt auf, wie stark der Bedarf des Menschen an natürlichen Ressourcen, Energie und Mobilität die natürlichen Lebensräume und Ökosysteme beeinträchtigt.
 

Begleitende Ausstellung in der Filiale Spiegelgasse

Die Basler Kantonalbank unterstützt die Sonderausstellung des Naturhistorischen Museums Basel als Hauptsponsorin. In der Filiale Spiegelgasse macht die BKB in Zusammenarbeit mit dem Museum mit einer öffentlich zugänglichen Installation auf ERDE AM LIMIT aufmerksam. Zudem wird aufgezeigt, wie die Bank Umwelt- und Klimarisiken adressiert. Die Nachhaltigkeitsstrategie der BKB sieht vor, die Transparenz bezüglich der CO2-Intensität von Geldanlagen zu erhöhen, nachhaltige Geldanlagen zu fördern, innovative Unternehmen zu finanzieren und auf Chancen für den Klimaschutz, wie zum Beispiel im Bereich der energetischen Sanierung von Eigenheimen, aufmerksam zu machen. Die Ausstellung in der Spiegelgasse startet am 20. November 2020 und ist, wie die Filiale, von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.
 

Nachhaltigkeit als Teil des Leistungsauftrages der BKB

Mit ihrem Engagement für die Nachhaltigkeit erfüllt die BKB den Leistungsauftrag des Kantons und trägt zu einer ökologisch, wirtschaftlich und sozial nachhaltigen Entwicklung der Region bei. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Pfeiler der Gesamtbankstrategie. Die Bank hat Massnahmen und Ziele im Rahmen ihrer Umwelt- und Klimapolitik festgelegt. Diese fokussieren darauf, Chancen und Risiken im Kerngeschäft, die sich aufgrund von Veränderungen der Umwelt und des Klimas ergeben, zu erkennen und zu steuern. Im Betrieb hat sich die BKB Klimaneutralität vorgenommen und diese 2019 durch den Kauf von hochwertigen Zertifikaten erreicht.
 

Seit 2019 bietet die BKB die nachhaltigen Vermögensverwaltungsmandate und Anlagelösungen als Standard an. Zudem hat sie neu einen umfassenden ESG/CO2-Report eingeführt, der insbesondere institutionellen Investoren und Investorinnen aufzeigt, wie die Portfolios bezüglich ökologischer und sozialer Aspekte aufgestellt sind und wo sich allfällige Risiken ergeben könnten. Nachhaltige Geldanlagen werden bei der BKB auch in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen und bereits jetzt wird das Angebot an nachhaltigen Drittfonds stetig ausgebaut.
 

 

ERDE AM LIMIT

Die Sonderausstellung im Naturhistorischen Museum Basel verdeutlicht die Rolle von uns Menschen in der Natur und fragt: Wie steht es um unseren Planeten? Welche natürlichen Prozesse treiben das Leben an? Welche Konsequenzen hat unser Tun langfristig? Wie können wir die Zukunft anders gestalten?

Die Ausstellung läuft vom 20. November 2020 bis 30. Mai 2021. Kundinnen und Kunden der BKB können die Ausstellungen mit den Freizeitgutscheinen aus ihren Bankpaketen besuchen.

 

Fusszeile