Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

BKB publiziert Nachhaltigkeitsbericht 2018 – nachhaltige Angebotspalette ausgebaut

Nachhaltige Finanzprodukte, Klimaschutz und soziales Engagement in der Region waren die Fokusthemen der BKB Nachhaltigkeitsaktivitäten im letzten Jahr. Die Förderung der Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der Konzernstrategie. Was die Basler Kantonalbank im vergangenen Jahr alles erreichen konnte, und was sie noch vorhat, steht im Nachhaltigkeitsbericht 2018.

21.03.2019

21. März 2019

BKB publiziert Nachhaltigkeitsbericht 2018 – nachhaltige Angebotspalette ausgebaut

Nachhaltige Finanzprodukte, Klimaschutz und soziales Engagement in der Region waren die Fokusthemen der BKB Nachhaltigkeitsaktivitäten im letzten Jahr. Die Förderung der Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der Konzernstrategie. Was die Basler Kantonalbank im vergangenen Jahr alles erreichen konnte, und was sie noch vorhat, steht im Nachhaltigkeitsbericht 2018.

Nachhaltige Produkte und Dienstleistungen sind im Kerngeschäft angekommen
Die Nachfrage nach nachhaltigen Anlageprodukten hat 2018 deutlich zugenommen. Das Volumen der nachhaltigen Vermögensverwaltungsmandate ist um 36 Prozent auf 89,2 Millionen Franken gestiegen. Das Flaggschiff ist die Anlagelösung Nachhaltig, deren Volumen sich auf 59,3 Millionen Franken verdoppelt hat. Die nachhaltige Angebotspalette wurde weiter ausgebaut. Neu können Säule 3a Guthaben auch in die nachhaltige Anlagelösung investiert werden. Zudem hat die BKB mit einem ESG Portfolioscreening institutionelle Kunden beim Aufbau nachhaltiger Portfolios unterstützt und als Lead Manager den ersten Green Bond des Kantons Basel-Stadt emittiert. Beispiele ausserhalb des Anlagebereichs sind Finanzierungen von Projekten im Bereich erneuerbarer Energien und das neu lancierte Fair Trade Gold.
 

Fokus auf Umwelt- und Klimapolitik
Die BKB leistet mit ihrer Umwelt- und Klimapolitik einen Beitrag zum Klimaschutz. Bisher lag dabei der Fokus auf einem umweltfreundlichen Bankbetrieb. So hat die BKB ihre CO2-Emissionen seit 2011 um 40 Prozent reduziert. Die verbleibenden Emissionen werden seit letztem Jahr durch die Finanzierung eines Klimaschutzprojektes mit Gold-Standard kompensiert. In Zukunft wird die BKB in ihrem Kerngeschäft noch stärker auf den Umwelt- und Klimaschutz fokussieren. Hierfür wird die bestehende Umwelt- und Klimapolitik überarbeitet und die Klimarelevanz des Anlage- und Kreditgeschäfts noch stärker adressiert.

 

Herzstück bleibt der gesellschaftliche Beitrag und das Engagement für die Region Basel
Die BKB leistet jedes Jahr einen wichtigen Beitrag für eine vielfältige und lebenswerte Stadt. Auch im Jahr 2018 hat die BKB über 310 Projekte, Vereine, Institutionen und gemeinnützige Organisationen aus Sport, Kunst und Kultur sowie Wirtschaft und Soziales unterstützt. Ausserdem ist die BKB am im Jahr 2018 gegründeten Sharing-Dienst für E-Bikes und E-Scooter „Pick-e-Bike“ beteiligt. Schon über 12 000 Basler und Baslerinnen nutzen diesen modernen Mobilitätsdienstleister. Die Mitarbeitenden der BKB haben rund 1000 Stunden Freiwilligenarbeit geleistet, sei es durch die sozialen Aktivitäten über GGG Benevol, den Social Day zum Jubiläum der Basler Bankenvereinigung oder das Digital-Café mit Pro Senectute.

 

Schwarz auf Weiss im Nachhaltigkeitsbericht
Mehr zum Thema Nachhaltigkeit und den Nachhaltigkeitsbericht finden Sie im Web.

Fusszeile