Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

Basler Immobilienkompass 2020: Bringt Corona den Glanz von Betongold zum Verblassen?

Anlagen in Renditeimmobilien erfordern Fingerspitzengefühl. Der zweite Basler Immobilienkompass zeigt, welche Risiken bei Investitionen in Renditeliegenschaften zu berücksichtigen sind und von welchen Faktoren eine erfolgreiche Anlage abhängig ist.
Am 28.04.2020 in Wohnen von Patrick Riedo

Dr. Sandro Merino, CIO der Basler Kantonalbank, und Prof. Dr. Donato Scognamiglio, CEO von IAZI, unterhalten sich auf über den Immobilienmarkt und die möglichen Auswirkungen des Coronavirus auf den seit 20 Jahren praktisch ungebrochenen Immobilienboom.

Gedreht wurde das Expertengespräch auf dem Erlenmatt-Areal. Es ist das Basler Vorzeigebeispiel für nachhaltige Quartierentwicklung und vereint die verschiedensten Immobilientypen: Wohnen, Gewerbe, Schulen, Industrie, Erholungszonen und Büroräumlichkeiten.

Sehen Sie das Video hier:

Performance von gewerblich genutzten Renditeliegenschaften in Basel unter Druck

Performance* nach Liegenschaftskategorie (in % des Marktwerts, 2018 bis 2019)

 

Steigende Immobilienpreise dämpfen Bruttorendite - vor allem in Basel

Bruttorendite** von Wohnliegenschaften in der Region Nordwestschweiz (in %, 2019).

Muster-Wohnliegenschaft: 10 Wohnungen, Wohnfläche 1000 m2, Baujahr 2017, Zustand und Bauqualität gut bis sehr gut.

Entwicklung Bruttorendite** 2009 bis 2019 gemessen am effektiven Objektbestand

Unterdurchschnittliche Leerstände in Basel und bei Wohnliegenschaften


Leerstand (nicht realisierte Miete***) von Wohnliegenschaften in den Kantonen und in Basel-Stadt (in %, 2019)

Leerstand (nicht realisierte Miete***) nach Liegenschaftskategorie im Kanton Basel-Stadt (in %, 2009 bis 2019)

Hohe Bautätigkeit in Kleinbasel Ost


Neuerstellte Wohneinheiten im Kanton Basel-Stadt (Anzahl und Veränderung, 2019)

Hypothekarschulden innert 10 Jahren deutlich gestiegen


Entwicklung der Hypothekarschulden nach Liegenschaftsstandort im Kanton Basel-Stadt (linke Achse) und Hypozins (rechte Achse)

Auf einen Blick: Wohnliegenschaften

Ausblick

Schweizweit drücken die Massnahmen zur Virus-Eindämmung auf die Stimmung der Investoren. Ein Rückgang der Wirtschaftsleistung und ein erneutes Absinken des Referenzzinssatzes dürften zu einem Rückgang der Geschäftsmieten führen. Nach wie vor positiv ist der Ausblick für Wohnrenditeliegenschaften in Basel-Stadt. Trotz steigenden Leerständen auf tiefem Niveau und stagnierenden Mieteinnahmen könnten sich Immobiliendirektanlagen zur Wohn-nutzung einmal mehr als sicherer Hafen entpuppen.

 

Das Factsheet zum Basler Immobilienkompass 2020

 

Das Factsheet zum Basler Immobilienkompass 2020

Bemerkungen:

*Performance: Die Performance ergibt sich aus der Summe des Netto Cash Flow und der Wertveränderung der Immobilie am Ende des betrachteten Jahres dividiert durch den Endwert der Immobilie des Vorjahres (Durchschnittswerte). Der Netto Cash Flow berechnet sich aus den Erträgen abzüglich aller auszahlungswirksamer Liegenschaftsaufwände (Hauswartung, Verwaltung, Heiz- und Nebenkosten (Eigentümer), Versicherungen, Steuern, Unterhalt und Investitionen), d.h. ohne Berücksichtigung von Abschreibungen und Rückstellungen.

**Bruttorendite: Die Bruttorendite berechnet sich aus den jährlichen Mieteinnahmen bei Vollvermietung (Soll-Miete), dividiert durch den Endwert der Immobilie des Vorjahres.

***Leerstand (nicht realisierte Miete): Im Gegensatz zur Leerwohnungsziffer zeigt die nicht realisierte Miete den tatsächlichen Leerstand im Verhältnis zu den Mieterträgen bei Vollvermietung.

Quellen: Bundesamt für Statistik, IAZI, Statistisches Amt Basel-Stadt, Schweizerische Nationalbank

Die in diesem Dokument enthaltenen Daten und Ausführungen dienen ausschliesslich Informationszwecken. Die Basler Kantonalbank (BKB) übernimmt keine Gewähr für deren Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit. Die gemachten Angaben basieren auf den Kalkulationen und Auswertungen der IAZI AG und sind nicht das Ergebnis einer Finanzanalyse der BKB. Sie stellen überdies weder ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Immobilien, von Wertpapieren bzw. Anlageinstrumenten in irgendeiner Form dar noch sind sie als Einladung oder Empfehlung zur Vornahme sonstiger Transaktionen zu verstehen. Das Urheberrecht an den in dieser Publikation enthaltenen Angaben und Ausführungen steht ohne anderweitigen Vermerk der BKB zu. Deren Verwendung durch Dritte, insbesondere in eigenen Publikationen, ist ohne vorgängige schriftliche Zustimmung der BKB nicht gestattet.

Patrick Riedo

Leiter Kommunikation

061 266 27 89
investorrelations@bkb.ch

Fusszeile