Navigieren auf bkb.ch

Service-Links

FCB-Rookies of the Year 2019: «Nur dank dem Einsatz von jedem Einzelnen ist ein Team stark genug.»

Am 15. Mai 2019 werden in der Pause des Heimspiels gegen den FC Luzern erneut die «FCB-Rookies of the Year» - die Nachwuchstalente des FC Basel 1893 ausgezeichnet. FCB-Spielerin und BKB-Auszubildende Alina Leuthardt erzählt, wie es für sie war, als sie letztes Jahr die Auszeichnung erhielt.
Am 13.05.2019 in Von Basel. Für Basel. von Ekaterina Cámara

Redaktion: Alina, was hast du gedacht, als es hiess, dass du «Rookie of the Year» des FCB geworden bist?
Ich war extrem überrascht. Es ist ja eine sehr grosse Ehre diese Auszeichnung zu bekommen. Ich war ganz aufgeregt und habe sofort alle angerufen, die es wissen sollten. Meine Zwillingsschwester und meine Eltern waren sehr stolz auf mich.

Was ist das eigentlich für ein Preis?
Das ist der Preis der Nachwuchstalente des FC Basel. Massgebend dafür sind die Leistungen der aktuellen Saison. Das eigene Team bestimmt jedes Jahr, wer es dieses Jahr werden soll. Die Auszeichnung wird von der Basler Kantonalbank, dem Premium Partner des FC Basel 1893 gestiftet.

Warst du schon damals bei der Basler Kantonalbank in Ausbildung?
Nein, damals noch nicht. Das kam später und die Ausbildung gefällt mir wirklich sehr. Die Basler Kantonalbank bietet mir eine grosse Flexibilität - denn ich trainiere ja sehr viel, wenn ich nicht gerade am Arbeitsplatz bin. Dank dieser Flexibilität, die nicht jeder Arbeitgeber einem Sportlehrling wie mir bietet, habe ich die Möglichkeit, meine Lehre zu machen und auch meine Karriere als Profispielerin gezielt weiterzuverfolgen.

Was ist typischerweise deine Aufgabe während einem Spiel? Wie wirst du eingesetzt?
Ich bin sehr gern und oft in der Innenverteidigung, denn aus der Defensive heraus – von hinten – hast du einfach die beste Übersicht. Der ganze Match spielt sich in deinem Blickfeld ab. Dadurch kannst du dich gut auf deine Technik und die aktuelle Gesamtsituation konzentrieren. Das mag ich sehr.

Und wie ist es in deinem Job bei der Basler Kantonalbank?
Auch hier habe ich es gern, stets den Gesamtüberblick zu behalten und dann dort tätig zu werden, wo es gerade am nötigsten ist. Ich finde es toll, wenn alles - angefangen bei der Begrüssung der Kunden bis hin zu Abläufen im Hintergrund - perfekt organisiert ist. Und dafür setze ich mich ein.

Was für ein Ziel hast du im Bereich des Fussballs?
Wenn ich es in das Nationalliga-A-Frauenteam schaffe, dann bekäme ich einen Profivertrag. Das strebe ich derzeit an. Man kann sogar sagen: Das ist aktuell mein Traum.

Wo hast du deinen Rookie-Pokal eigentlich damals aufgestellt?
Natürlich auf einem extra dafür eingerichteten prominenten Ehrenplatz. (lacht.) Ich freue mich bis heute sehr darüber.

Am 15. Mai, in der Pause des Spiels FCB-Luzern, wird nun der diesjährige «Rookie of the Year» gewählt. Was wünschst du dem Gewinner?
Die Gewinnerinnen und Gewinner sollen den Preis geniessen. Auch sollten sie sich bewusst machen: Dass sie ausgezeichnet werden, bedeutet ja nicht nur, dass Ihre Spieltechnik gut ist, sondern auch, dass der Teamzusammenhalt ihnen wichtig ist und dass sie sich für ihr Team sehr gut einsetzen. Sie sollten das beibehalten und weiterhin so engagiert sein. Denn: Nur dank dem Einsatz von jedem Einzelnen ist ein Team stark genug.

Die «Rookies» und die Basler Kantonalbank

«Rookie of the Year» ist ein Nachwuchspreis, der von der Basler Kantonalbank gemeinsam mit dem FC Basel 1893 ins Leben gerufen wurde. Das Besondere an dieser Auszeichnung: Die Gewinnerinnen und Gewinner werden von ihren eigenen Teamkameradinnen und –kameraden gewählt. Nur auf dem Feld gut sein reicht also nicht – auch neben dem Platz muss man ein Vorbild sein.

Seien Sie am kommenden Mittwoch, 15. Mai 2019 mit dabei, wenn die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger in der Pause des Spiels FC Basel 1983 – FC Luzern auf dem Rasen des St. Jakob-Parks ausgezeichnet werden.

Als Premium Partnerin des FCB gratulieren wir den künftigen Stars schon heute und wünschen Ihnen für ihre sportliche Zukunft alles Gute.

Ekaterina Cámara

Ekaterina Cámara

Online-Marketing Redaktion

socialmedia@bkb.ch

Fusszeile