Such Formular
home

BKB-Konjunkturbarometer Nordwestschweiz

Der Ausblick für die Schweizer Wirtschaft bleibt unverändert optimistisch. Einerseits war das Wachstum zuletzt breit abgestützt und andererseits herrscht ein positives globales Umfeld, auch dank dem schwächeren Schweizer Franken. Diesbezüglich hat sich an der positiven Einschätzung zur Konjunkturentwicklung seit November nichts geändert.

Der Aufwärtstrend der Schweizer Wirtschaft hat sich im Schlussquartal 2017 fortgesetzt, wobei das Wachstum branchenseitig breit abgestützt war. Das positive globale Konjunkturumfeld führt dazu, dass wir auch für die Zukunft optimistisch bleiben. In allen grossen Wirtschaftsräumen ist 2018 mit robusten Wachstumsraten zu rechnen. Die erwartete Abwertung des Frankens dürfte die Nachfrage nach Schweizer Exporten im kommenden Jahr ebenfalls ankurbeln. Auch erfreulich ist die Stimmung unter den Unternehmen, welche für eine anziehende Investitionstätigkeit spricht, wovon die lokalen Investitionsgüterproduzenten profitieren dürften. Rückläufige Arbeitslosenzahlen, steigende Realeinkommen und eine dynamischere Beschäftigungsentwicklung sollten zudem einen robusten Anstieg der privaten Konsumausgaben ermöglichen.

Insgesamt rechnen wir für das Jahr 2018 mit einer Zunahme des realen Nordwestschweizer BIP um 3,5 % (2017: +2,2 %). In der mittleren Frist beurteilen wir das langfristige Wachstumstempo der Nordwestschweiz etwas weniger optimistisch als noch im November. Die Dynamik bleibt aber im Vergleich zur Gesamtschweiz überdurchschnittlich.

Download BKB-Konjunkturbarometer Nordwestschweiz (Stand Mai 2018, PDF)