Such Formular
home

Medienmitteilungen

Untenstehend finden Sie die Medienmitteilungen aus dem laufenden und dem vergangenen Jahr.

Basel, 7. Februar 2013

Wahl des Bankrats der Basler Kantonalbank und dessen Präsidenten

Der Grosse Rat des Kantons Basel-Stadt hat den Bankrat für die kommende Amtsperiode ab 1. April 2013 neu gewählt. Der bisherige Präsident, Dr. Andreas C. Albrecht, wurde in seiner Funktion bestätigt.

Am 7. Februar 2013 wählte der Grosse Rat des Kantons Basel-Stadt den neuen Bankrat und den Bankpräsidenten der Basler Kantonalbank. Dr. Andreas C. Albrecht (44) wurde in seiner Funktion als Bankpräsident bestätigt. Dr. Andreas C. Albrecht ist beruflich Anwalt und Notar in Basel und seit 2009 Präsident des Bankrats, des Konzernausschusses, des mit Kreditkompetenzen ausgestatteten Bankratsausschusses sowie Vorsitzender des Nominations- und Entschädigungsausschusses der Basler Kantonalbank. Er ist zudem Mitglied im Verwaltungsrat der Bank Coop.

 

Folgende Mitglieder wurden auf den 1. April 2013 in den Bankrat gewählt. Der Präsident wurde anschliessend in einem gesonderten Wahlgang vom Grossen Rat bestimmt.

 

 

Dr. Andreas C. Albrecht

(bisher); Präsident        

Dr. Sebastian Frehner

(bisher)

Jan Goepfert

(bisher)

Helmut Hersberger

(bisher)

Christine Keller

(bisher)

Markus Lehmann

(bisher)

Dr. Ralph Lewin

(bisher)

Ernst Mutschler

(neu)

Hans Ulrich Scheidegger    

(neu)

Dr. Karl Schweizer

(neu)

Prof. Dr. Jürg Stöcklin

(neu)

Dr. Andreas Sturm

(bisher)

Karoline Sutter Okomba

(neu)

 

 

Der neu zusammengesetzte Bankrat wird sich an einem noch zu definierenden Datum für die kommende Amtsdauer konstituieren. Im Zuge dessen wird der Bankrat den Bankausschuss sowie die weiteren Ausschüsse des Gremiums neu bestellen, deren Zusammensetzung per 1. April 2013 in Kraft tritt.

 

Die BKB dankt den ausgeschiedenen Bankräten Hans Jakob Bernoulli, Bruno Mazzotti, Felix Meier, Markus Ritter sowie Richard Widmer ganz herzlich für ihr sehr geschätztes Engagement und die grossen Verdienste zum Wohle der BKB.