Such Formular
home

Rückblick: BKB-Ratgeber-Anlass

«Finanzieren»

 

Montag, 28.05.2018
Filiale Spiegelgasse, Spiegelgasse 2, 4002 Basel

«Nachhaltig bauen und sanieren – lohnt sich das?»
28. Mai 2018

Mithilfe des neuen Energiegesetzes soll der CO²-Ausstoss im Kanton Basel-Stadt massiv verringert werden. Doch was bedeutet das für Besitzerinnen und Besitzer von Liegenschaften? Winken massive Mehrkosten oder schonen die Sanierungen neben der Umwelt am Ende sogar das Portemonnaie? Am letzten BKB-Ratgeber-Anlass gaben unsere Speaker Marcus Diacon und Ennio Perna den Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über die wichtigsten Fragen rund um das Thema des nachhaltigen Bauens und Sanierens:

Marcus Diacon erläuterte…

  • …den Sinn und Zweck des neuen Basler Energiegesetzes.
  • …die konkreten Details zu den stark ausgebauten Fördermassnahmen des Kantons.

Ennio Perna zeigte auf…

  • …wie sich das Verständnis über nachhaltiges Bauen im Laufe der Zeit gewandelt hat.
  • …dass es sich durchaus auch finanziell lohnt in die Nachhaltigkeit von Immobilien zu investieren.
  • …was unter einer Nachhaltigkeitshypothek zu verstehen ist und wie die Basler Kantonalbank Sie bei der Realisierung nachhaltiger Bauvorhaben unterstützen kann.

Wir haben die 5 Top-Fakten rund um nachhaltiges Bauen und Sanieren von Ennio Perna für Sie festgehalten:

Nachhaltiges Bauen und Sanieren: Die 5 Top-Fakten

  1. «Über die gesamte Lebensdauer sind nachhaltige Heizsysteme nicht teurer als Erdgas- oder Ölheizungen. Sogar im Gegenteil: Rechnet man die Förderbeiträge des Kantons Basel-Stadt mit ein, sind nachhaltige Heizsysteme finanziell attraktiv.»
  2. «Beim nachhaltigen Bauen liegt der Fokus zwar auf der Steigerung der Energieeffizienz und dem Einsatz erneuerbar Energien. Insgesamt handelt es sich aber um ein umfassendes Konzept, das auch soziale und ökonomische Aspekte systematisch miteinbezieht.»
  3. «Nachhaltige Liegenschaften sind nach wie vor ein knappes Gut auf dem Schweizer Immobilienmarkt: Insgesamt gibt es in der Schweiz rund 1.8 Millionen Wohnbauten, davon haben bisher nur etwa 45‘000 ein Minergie-Zertifikat.»
  4. «Für die Umwelt sind Liegenschaftssanierungen von grosser Bedeutung: Mit 44.6% (2016) entfällt der Löwenanteil des schweizerischen Energieverbrauches auf den Gebäudebereich. Wer nachhaltig saniert, übernimmt also Verantwortung.»
  5. «Aufgrund der hohen Umweltrelevanz von Gebäuden unterstützt die öffentliche Hand nachhaltiges Bauen mit steuerlichen Anreizen und sehr attraktiven Förderprogrammen.»

Unsere Speaker


Marcus Diacon
Leiter Abteilung Energie, Amt für Umwelt und Energie Kanton Basel-Stadt

Ennio Perna
Leiter Fachstelle Nachhaltigkeit, Basler Kantonalbank

Download Präsentationen

Ersatz Ihrer Öl- oder Gasheizung im Überblick

Sie haben eine Öl- oder Gasheizung? So gehen Sie vor, um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen:
Übersichts-Ablaufdiagramm: Ersatz der Öl- oder Gasheizung


Sie wollen Ihre Immobilie nachhaltig sanieren?

Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihr Sanierungs- oder Bauprojekt. Vereinbaren Sie hier einen Beratungstermin mit einer Fachperson in Ihrer Nähe oder rufen Sie uns an: 061 266 33 33.

Infos zur BKB-Nachhaltigkeitshypothek finden Sie hier.