search form
home

14.09.2018

Simone Westerfeld zur CEO und Vorsitzenden der Konzernleitung ad interim der BKB ernannt

Der Bankrat hat Frau Prof. Dr. Simone Westerfeld zur CEO und Vorsitzenden der Konzernleitung ad interim ernannt. Simone Westerfeld war bisher Stellvertreterin des CEO und Konzern CFO sowie Mitglied der Konzernleitung. Sie übernimmt ihre neue Aufgabe von Guy Lachappelle, welcher aufgrund seiner Nomination als Verwaltungsratspräsident von Raiffeisen Schweiz aus der BKB ausscheidet.

Weiter hat der Bankrat folgende Ad-interim-Ernennungen vorgenommen: Luca Pertoldi, derzeit Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Vertrieb kommerzielle Kunden, wird zum Stellvertreter der CEO und Mitglied der Konzernleitung ernannt. Christoph Auchli, zurzeit stellvertretender Bereichsleiter Finanzen und Risiko, wird zum Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter des Bereichs Finanzen und Risiko in der Funktion des CFO Konzern ernannt.
 

Diese Ernennungen werden per 22. Oktober 2018 wirksam. Guy Lachappelle wird zu diesem Zeitpunkt seine Führungsverantwortung abgeben und bis am 9. November 2018 die Übergabe der Geschäfte an Simone Westerfeld sicherstellen.
 

Der Bankrat spricht Guy Lachappelle bereits an dieser Stelle seinen aufrichtigen Dank für die grossen Verdienste aus, welche er in seiner rund zehnjährigen Tätigkeit für die Basler Kantonalbank erbracht hat. Adrian Bult, Bankratspräsident der Basler Kantonalbank, bedauert den Entscheid von Guy Lachappelle sehr, hat aber Verständnis für die Gründe, die ihn dazu bewogen haben: „Unter seiner Führung hat sich die Basler Kantonalbank fundamental erneuert. Dabei wurde sowohl die Reputation der Bank wieder hergestellt als auch ein solides Fundament für eine erfolgreiche Zukunft der Basler Kantonalbank gelegt.“
 

Über die definitive Nachfolge von Guy Lachappelle wird der Bankrat in den nächsten Monaten entscheiden. Ein entsprechendes Auswahlverfahren wurde initiiert.

 

Nähere Informationen zu Simone Westerfeld, Luca Pertoldi und Christoph Auchli können den CVs entnommen werden.