home

Das Dreisäulenkonzept

Das Vorsorgesystem der Schweiz.

Das Vorsorgesystem der Schweiz basiert auf 3 Säulen:

1. Säule: Staatliche Vorsorge

Die 1. Säule ist obligatorisch. Sie integriert AHV, IV sowie Ergänzungsleistungen und deckt im Alter, bei Tod oder Invalidität das Existenzminimum ab. Die Leistungen der staatlichen Vorsorge sind abhängig vom durchschnittlichen Jahreseinkommen.

2. Säule: Berufliche Vorsorge

Die 2. Säule umfasst die obligatorische berufliche Vorsorge (BVG) und die obligatorische Unfallversicherung (UVG). Zusammen mit der 1. Säule soll die Fortsetzung eines angemessenen Lebensstandards nach der Pensionierung ermöglicht werden. Die Höhe der Leistungen der Pensionskasse ist ab hängig von der Höhe des versicherten Lohns. 

BKB-Produkte der 2. Säule:

 

3. Säule: Private Vorsorge

Die 3. Säule ist freiwillig und eine wichtige Ergänzung zu den Leistungen der 1. und der 2. Säule. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Ihre private Vorsorge den individuellen Bedürfnissen entsprechend aufzubauen. Unterschieden wird grundsätzlich zwischen der gebundenen Vorsorge 3a, bei der die jährlichen Einzahlungen vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden können, und der freien Vorsorge 3b.

BKB-Produkte der 3. Säule: