home

Kapitalstruktur

Das Grundkapital der Basler Kantonalbank besteht aus dem Dotations- und Partizipationskapital.

Gemäss gesetzlichen Vorgaben besteht das Grundkapital der Basler Kantonalbank einerseits aus dem vom Kanton Basel-Stadt unter Verzinsung zur Verfügung gestellten Dotationskapital und andererseits aus dem an der Börse gehandelten Partizipationskapital.

Neben der Verzinsung des Dotationskapitals erhält der Kanton Basel-Stadt jährlich eine ordentliche Gewinnablieferung sowie eine Gewährsträgerabgeltung. Die Basler Kantonalbank geniesst dafür als öffentlich-rechtliches Institut des Kantons eine vollumfängliche Staatsgarantie und ist von den Bundes- und kantonalen Steuern befreit.

Die Schaffung des Partizipationskapitals in der ursprünglichen Höhe von 20 Mio. CHF erfolgte im Jahre 1986 durch die Ausgabe von 200’000 Partizipationsscheinen mit einem Nominalwert von je 100 CHF zum Ausgabepreis von 250 CHF. Im Zuge der starken Ausweitung der Geschäftsaktivitäten wurde das Partizipationskapital seit 1996 sukzessive auf den heutigen Stand erhöht. Um der steigenden Nachfrage nach den Partizipationsscheinen Rechnung zu tragen, wurde die Liquidität der Papiere mittels zweier Splits nachhaltig erhöht. Das Partizipationskapital ist heute unterteilt in 5,9 Mio. Partizipationsscheine zu je 8.50 CHF Nennwert.

Kapital mit Stand 31.12.2015
Gesellschaftskapital 354.15 Mio. CHF
davon Dotationskapital 304.00 Mio. CHF
davon Partizipationskapital 50.15 Mio. CHF