Unsere Anspruchsgruppen

Die Basler Kantonalbank steht bei ihrer Geschäftstätigkeit im Austausch mit verschiedenen Anspruchsgruppen. Für einen langfristigen Erfolg sind die Pflege guter Beziehungen und ein respektvoller Umgang grundlegend. Vom langfristigen Erfolg und von einer zukunftsfähigen Geschäftstätigkeit der Basler Kantonalbank profitieren die verschiedenen Anspruchsgruppen.

 

  • Mitarbeitende
    Eine faire Partnerschaft zwischen der BKB und ihren Mitarbeitenden bildet die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg der Bank. Nur mit motivierten,
    loyalen und leistungsbereiten Mitarbeitenden können die anspruchsvollen
    Ziele, die sich die Bank gesetzt hat, erreicht werden und kann den Kundinnen und Kunden eine hohe Beratungs- und Servicequalität geboten werden.

     

    Lesen Sie mehr

  • Kundinnen und Kunden
    Die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden steht für uns im Mittelpunkt. Wir nehmen unsere Kundinnen und Kunden mit ihren individuellen Bedürfnissen und Anliegen ernst und begegnen ihnen mit Respekt. Wir handeln fair und zuverlässig. Unser Angebot richten wir konsequent an den Bedürfnissen unserer Kundschaft aus und erklären dieser unsere Dienstleistungen und Produkte so, dass sie diese versteht und selbstverantwortlich und selbstbestimmt entscheiden kann. Ihre Anliegen behandeln wir mit höchster Professionalität im Sinne unseres Leistungsversprechens. Dank der Staatsgarantie und der komfortablen Eigenkapitalbasis sind wir eine solide und zuverlässige Partnerin für unsere Kundinnen und Kunden.

    Lesen Sie mehr 


  • Eigentümer
    Die Basler Kantonalbank setzt konsequent auf eine nachhaltige
    Geschäftsstrategie. Ziel ist nicht der kurzfristige Unternehmenserfolg,
    sondern die Schaffung von dauerhaftem Mehrwert für alle Anspruchsgruppen. Insbesondere profitieren von der solchermassen ausgerichteten Geschäftspolitik die Eigentümerinnen und Eigentümer, allen voran der Kanton Basel-Stadt. Neben einer Verzinsung des Dotationskapitals sowie einer Gewährsträgerabgeltung kann die öffentliche Hand mit einer hohen jährlichen Gewinnablieferung rechnen. Die Inhaberinnen und Inhaber von Partizipationsscheinen erhalten seit Jahren eine Dividende sowie Nennwertrückzahlungen.
  • Lieferanten
    Die Basler Kantonalbank unterhält Geschäftsbeziehungen zu einer Vielzahl von Lieferanten und Auftragnehmern. Wir haben im Beschaffungswesen Richtlinien erlassen, um den Einbezug von ökologischen, arbeits- und menschenrechtlichen Aspekten bei der Beschaffung und der Auftragsvergabe sicherzustellen. Um die diesbezüglichen Ziele zu erreichen, sind wir stark auf die Unterstützung unserer Lieferanten und Auftragnehmer angewiesen. Deshalb sind wir bestrebt, geschäftliche Beziehungen bevorzugt mit Unternehmen der Region zu pflegen und mit solchen, die sich ebenfalls an den Prinzipien des nachhaltigen Wirtschaftens orientieren.

     

    Lesen Sie mehr

  • Geschäftspartner
    Wir stellen hohe Anforderungen an unsere Leistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Professionalität. Dieselben Anforderungen stellt die Basler Kantonalbank auch an ihre Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner. Im Dialog suchen wir gemeinsam nach Lösungen, die eine langfristig tragfähige Partnerschaft festigen. Wir gehen davon aus, dass unsere Geschäftspartnerinnen und -partner sich ebenfalls einer ethischen Geschäftspolitik verpflichten und ihrer Verantwortung nachkommen.
  • Dialog mit den Anspruchsgruppen
    Ein transparenter, zeit- und stufengerechter Dialog mit allen Anspruchsgruppen ist für die BKB selbstverständlich. Mit unseren Privat- und Unternehmenskunden findet ein regelmässiger Austausch anlässlich der üblichen Kundenkontakte, aber auch an Veranstaltungen oder bei anderen Gelegenheiten statt. Ansprechpersonen für die Kundinnen und Kunden sind in erster Linie die Kundenberaterinnen und -berater. Anliegen können aber auch jederzeit über ein speziell eingerichtetes Kontaktcenter auf der Website der Bank vorgebracht werden. Mit dem Intranet steht ein Kommunikationsmittel zur Verfügung, mit dem die Mitarbeitenden über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen schnell informiert werden können. Im Rahmen der Mitarbeitendengespräche findet zudem ein regelmässiger Austausch zwischen den Führungsverantwortlichen und den Mitarbeitenden statt. Für die Kommunikation mit der Öffentlichkeit sowie für die Pflege der Beziehungen zu Investoren und Analysten ist die Abteilung «Generalsekretariat/Medienstelle/Investor Relations» verantwortlich. Sie ist als allgemeine Stabsstelle im Präsidialbereich direkt dem Direktionspräsidenten unterstellt und ist insbesondere auch Ansprechstelle für die Medien.