Mitarbeitende

Für die Basler Kantonalbank sind eine fortschrittliche und sozial verantwortliche Personalpolitik und die Umsetzung derselben durch ein geeignetes Sozialmanagementsystem entscheidende Erfolgsfaktoren. Denn der Schlüssel zum Erfolg sind die Mitarbeitenden der BKB. Nur mit motivierten, loyalen und unternehmerisch handelnden Mitarbeitenden kann der angestrebte Unternehmenserfolg langfristig sichergestellt werden.
  • Zufriedenheit der Mitarbeitenden

    Die generelle Zufriedenheit der Mitarbeitenden und ihre Arbeitszufriedenheit sind wichtige Gradmesser dafür, ob die Personalpolitik auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden abgestimmt ist und ob deren Umsetzung im Geschäftsalltag den hohen Ansprüchen, welche die Bank an sich selbst stellt, genügt. Alle zwei Jahre wird eine ausführliche Befragung der Mitarbeitenden der BKB durch ein unabhängiges Institut durchgeführt. Die letzte Mitarbeitendenbefragung fand im Jahr 2014 statt. Die Grundlage der Befragung bildet der Kernwert «Motivation». Dieser ist im Vergleich zur letzten Befragung um einen Indexpunkt gesunken. Die Beteiligung der Mitarbeitenden an der Befragung lag bei 85%. In zahlreichen Workshops wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausführlich über die Ergebnisse informiert. Massnahmen zur Verbesserung der Situation sollen dazu führen, die Kernwerte bis zur nächsten Befragung deutlich zu steigern.

     

  • Chancengleichheit und Förderung von Diversity

    Lohngleichheit

    Die Chancengleichheit aller Mitarbeitenden ist ein wichtiges Anliegen der Basler Kantonalbank.

    Es gilt der Grundsatz «Gleicher Lohn für Frauen und Männer in denselben Berufsbildern mit denselben Qualifikationen». Dieser Grundsatz wird im Personalhandbuch konkretisiert und mit Hilfe von Logib (Lohngleichheitsinstrument des Bundes) wird die Lohngleichheit zwischen Frau und Mann überprüft. Mit Logib kann untersucht werden, ob das Unternehmen die Lohngleichheit – das heisst gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit (u.a. auch zwischen Frau und Mann) – gewährleistet oder nicht.

    www.logib.ch

    Diversity

    Die Förderung von Diversity und die Verhinderung von Diskriminierung jeder Art sind im Leitbild der Basler Kantonalbank festgeschrieben. Unter dem Begriff Diversity bekennt sich die Basler Kantonalbank zu einem vorurteilsfreien Arbeitsumfeld und zur Vielfalt aller Beschäftigten. Somit wird jedem Ausdruck von Diskriminierung vorgebeugt, egal ob diese mündlich, schriftlich oder physisch geäussert wird. Es soll die Heterogenität der Beschäftigten konstruktiv genutzt werden und der Rahmen für ein vorurteilsfreies Umfeld geschaffen werden.

  • Work-Life Balance

    Familienfreundliches Unternehmen

    Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie nimmt bei der BKB in der  Personalpolitik einen wichtigen Stellenwert ein. Die Mitarbeitenden haben die Möglichkeit zu flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeitmodellen und Telearbeit. Die Bank fördert damit die Vereinbarkeit von Beruf und privaten Bedürfnissen und leistet somit einen Beitrag zur Work-Life-Balance ihrer Mitarbeitenden. Dies soll zusätzlich die Zufriedenheit und die Selbstständigkeit der Mitarbeitenden fördern und eine harmonische Zusammenarbeit ermöglichen.

     
    Die Teilzeitquoten sind bei der BKB im Jahr 2014 sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen erneut gestiegen. Zwar liegt die Teilzeitquote männlicher Mitarbeitender auf einem vergleichsweise tiefen Niveau, verglichen mit dem Bankbranchenschnitt jedoch auf einem Spitzenplatz.
    Die Möglichkeit der Telearbeit wird in der BKB auch von Führungskräften genutzt. Angeboten wird Telearbeit, auch Homeoffice genannt, um  insbesondere Führungskräften zu ermöglichen, ihre Arbeitszeit einerseits effektiver zu gestalten und andererseits Beruf und Familie besser zu vereinbaren.
    Die Anzahl der Frauen in Kaderposition ist in etwa auf Vorjahresniveau. Der Anteil Frauen in der Direktion konnte im Jahr 2014 leicht erhöht werden.


    Teilzeitquoten im mehrjährigen Vergleich


     

    Frauenanteile im mehrjährigen Vergleich

     

     

     

  • Arbeitsbedingungen
    Die Basler Kantonalbank bietet ihren Mitarbeitenden faire und
    fortschrittliche Arbeitsbedingungen. Die Anstellungsbedingungen
    unterliegen den Bestimmungen der Vereinbarung der Bankangestellten des Schweizerischen Bankpersonalverbandes (SBPV).

    Vereinbarung über die Anstellungsbedingungen der Bankangestellten


    Die Basler Kantonalbank ist bestrebt, die Arbeitsorganisation ständig zu optimieren und die Arbeitsbedingungen über den gesetzlichen Rahmen hinaus umzusetzen und für alle Beteiligten zu verbessern.

    Weitere Informationen

     

    Aus- und Weiterbildung

    In einem anspruchsvollen Arbeitsumfeld sind eine gezielte Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden sowie lebenslanges Lernen von grosser Bedeutung. Die BKB bietet ihren Mitarbeitenden ein umfassendes Aus- und Weiterbildungsprogramm an.

    Lesen Sie mehr

     

  • Soziale Kennzahlen
    Alle sozialen Kennzahlen finden Sie hier