home

Basler Kantonalbank mit Besucherrekord

Basel, 25 April 2007

PS-Versammlung: Die Inhaberinnen und Inhaber von BKB-Partizipationsscheinen erschienen äusserst zahlreich.

Mit gegen 6000 Anmeldungen verzeichnete die Basler Kantonalbank an ihrer PS-Versammlung einen neuerlichen Besucherrekord. Die Inhaberinnen und Inhaber von BKB-Partizipationsscheinen konnten sich über den erfolgreichen Geschäftsgang freuen.

Zum Beginn überraschte die Ausnahmekünstlerin Edith Habraken mit ihrem aussergewöhnlichen Perkussionsprogramm. Dabei zog sie mit viel Charme und Witz das Publikum in ihren Bann – und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Durch die zuvor an die Zuschauer abgegebenen Trommelstöcke konnten auch diese begeistert am musikalischen Einstieg mitwirken. Anschliessend durfte der Bankpräsident, Dr. Willi Gerster, das operativ beste Ergebnis in der über hundertjährigen Geschichte der Basler Kantonalbank präsentieren. Mit einem Bruttogewinn von 300,5 Millionen Franken wurde erstmals die 300-Millionen-Marke übertroffen. Auch der Jahresgewinn übersteigt das bereits ausserordentlich erfolgreiche Vorjahr deutlich. Als Konzern, zusammen mit der Bank Coop, erwirtschaftete die BKB einen Bruttogewinn von 411,3 Millionen Franken.

PS-Inhaber und Kanton profitieren

Angesichts dieses erfreulichen Resultats auf hohem Ertragsniveau erhält der Kanton Basel-Stadt eine Gesamtablieferung in Höhe von 78,9 Millionen Franken. Auch die PS-Inhaberinnen und -inhaber erhalten eine auf 2,35 Franken (pro PS) erhöhte Dividende. Zusätzlich wird eine Nennwert-Rückzahlung von 50 Rappen pro PS vorgenommen. Für die weitere Präsentation des Geschäftsgangs wurde in diesem Jahr ein neues Konzept gewählt. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion befragte der erfahrene Wirtschaftsjournalist Felix Erbacher den Direktionspräsidenten, Hans Rudolf Matter, und die Geschäftsleitung sowie den Bankpräsidenten zum Geschäftsgang. Gute Unterhaltung bot auch der diesjährige Filmbeitrag, welcher rundum dem Claim «fair banking» gewidmet ist. Dieser zeigte Geschichten von Mitarbeitenden der Bank zum Thema Fairness.

Kulinarischer Hochgenuss

Nach dem formellen Teil des Abends öffneten sich die Türen des Kongresszentrums und die Gästeschar liess sich am reichhaltigen Buffet kulinarisch verwöhnen. Der grosse Andrang bewies einmal mehr, wie ausgeprägt die Verbundenheit der Basler Bevölkerung mit ihrer Bank ist.

Für weitere Auskünfte:

Dr. Michael Buess
Leiter Generalsekretariat / Medienstelle
Basler Kantonalbank
Tel.: 061/266 29 77
E-Mail: mediensprecher@bkb.ch