home

Schaffung von drei neuen Competence Centern für Basler Kantonalbank und Bank Coop

Basel, 17. Mai 2006

Ein erfolgreicher Konzern mit zwei starken Marken. Diesen Grundsatz setzt der Konzern BKB mit drei neuen gemeinsamen Kompetenzzentren für die Basler Kantonalbank und die Bank Coop weiter um. Neu geschaffen werden die Einheiten Personal, Finanzen und Marketing, welche gemeinsame Dienstleistungen für die beiden operativ getrennt geführten Bankinstitute erbringen.

Der Zusammenlegung von innerbetrieblichen Leistungen wurde seit der Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an der Bank Coop durch die Basler Kantonalbank im Jahr 2000 grosse Bedeutung zugemessen. Auf diese Weise ist es möglich, sinnvolle Synergiepotenziale auszuschöpfen, um die Wettbewerbsfähigkeit beider Banken weiter zu stärken. Etappen auf diesem Weg waren die Schaffung eines gemeinsamen Konzerninspektorats, die Implementierung eines Competence Centers IT oder die Bündelung von Handelsaktivitäten für beide Banken.

Die Verwaltungsräte der beiden Banken haben jetzt entschieden, mit der Schaffung von drei Kompetenzzentren einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Harmonisierung zu machen. Die bisher getrennt geführten Einheiten Finanzen, Personal und Marketing werden in gemeinsamen Competence Centers zusammengeführt, die unter der Leitung der Basler Kantonalbank stehen. Per 1. August 2006 werden die Competence Centers Finanzen und Marketing, per 1. November 2006 wird das Competence Center Personal etabliert.